B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Bayer Cares Foundation zeichnet neue Lösungsansätze aus

Aspirin Social Innovation Award für Sozialpioniere mit Unternehmergeist

  • Innovative Konzepte zur Verbesserung von Gesundheitsversorgung und Ernährung
  • Bayer-Vorstand Malik: "Wir unterstützen in Zukunft verstärkt soziale Innovationen zum Nutzen der Gesellschaft"
Gewinner beim Aspirin Social Innovation Award: Die 'Baby Scales Initiative' sorgt dafür, dass Neugeborene in afrikanischen Ländern gewogen werden und damit eine korrekte Dosierung von Medikamenten bei einer Behandlung gewährleistet ist. © Bayer AGDie Bayer Cares Foundation zeichnet fünf internationale Initiativen für neue Lösungsansätze in den Bereichen Gesundheit und Ernährung mit dem "Aspirin Social Innovation Award" aus. Die Preisträger sind Initiativen von Sozialpionieren mit Unternehmergeist, die ihr Engagement in den Dienst der Verbesserung der Lebensbedingungen stellen. Eine Experten-Jury wählte vier Sieger aus 25 Kandidaten aus, ein Gewinner wurde durch ein Online-Voting gekürt, an dem knapp 30.000 Menschen aus 91 Ländern teilnahmen.
 
Die "Baby Scales Initiative" aus der Schweiz verfolgt neue Ansätze bei der Behandlung von Kleinkindern in afrikanischen Staaten, mit denen auf Basis des korrekt ermittelten Körpergewichts die richtige Dosierung von Medikamenten bestimmt werden kann. Ebenfalls ausgezeichnet wurde die Intitiative "Life Shift" aus Deutschland, die ein tragbares, solarbetriebenes Gerät zur Sterilisation von Operationsbesteck entwickelt hat. Damit werden sichere chirurgische Eingriffe auch in Regionen ohne stabilen Zugang zu Elektrizität und sauberem Wasser möglich. Das mobile "RFRC - Refugee First Response Center" wiederum nutzt innovative Übersetzungsdienste und Telemedizin-Angebote für die medizinische Erstversorgung von Flüchtlingen in Aufnahmezentren sowie in Kriegs- und Krisengebieten weltweit. Das Unternehmen Kamal Kisan schließlich entwickelt neue landwirtschaftliche Geräte, die speziell auf den Bedarf von Kleinbauern in Indien angepasst sind. Sieger des Online-Votings ist "Tech Puppets for Good", ein Internetangebot in Mexiko mit animierten Puppen im Mittelpunkt, die Ärzten bei der Therapie traumatisierter Kinder helfen Kommunikationshürden zu überwinden.
 
Alle Gewinner erhalten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 20.000 Euro, um ihre Aktivitäten weiter auszubauen. Die Preisverleihung wird im Frühjahr 2017 stattfinden.
 
"Die ausgezeichneten Initiativen sind hervorragende Beispiele dafür, wie aus der Gesellschaft heraus durch persönlichen Einsatz, profundes Wissen, unternehmerisches Denken und Pioniergeist neue Lösungen und Produkte entstehen, die das Leben der Menschen verbessern", sagt Kemal Malik, im Vorstand der Bayer AG verantwortlich für Innovation und Mitglied im Kuratorium der Bayer Cares Foundation. "Wir werden bei Bayer in Zukunft verstärkt neue Ansätze scouten und unterstützen, die soziale Innovationen vorantreiben und damit den Menschen und der Gesellschaft insgesamt nützen. Auch dieses Engagement verstehen wir als Teil unserer Mission ‘Bayer: Science For A Better Life‘".
 
Der neue "Aspirin Social Innovation Award" ist eine Weiterentwicklung des seit dem Jahr 2010 in Deutschland vergebenen "Aspirin Sozialpreises". Der neue Preis ist international ausgerichtet und unterstützt in den beiden Bereichen Gesundheit und Ernährung soziale Innovationen, die Versorgungslücken schliessen helfen und das Potenzial für systemische Veränderungen haben.
 
Korrekte Medikamenten-Dosierung für Kleinkinder in Afrika
Jährlich werden 20 Millionen Neugeborene aufgrund fehlender technischer Ausrüstung nicht gewogen. Fast 96 Prozent der mit Untergwicht geborenen Babys kommen in infrastrukturschwachen Ländern zur Welt. Diese Kinder sind dem Risiko einer unangemessenen Medikation und einer Gefährdung des natürlichen Wachstumsprozesses ausgesetzt. Viele Medikamente beispielsweise zur Behandlung von Infektionskrankheiten sind hinsichtlich des Kindesgewichtes zu dosieren. Genau dafür engagiert sich die "Baby Scales Initiative" gemeinsam mit der Organisation "Médicaments Pour Tous" in afrikanischen Ländern. Die Initiatoren stellen physikalische Waagen zur Verfügung und schulen das medizinische Personal.
 
Steriles Operationsbesteck in Entwicklungsländern
1,4 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu Elektrizität, 800 Millionen Menschen leben ohne sauberes Wasser. Zwei von drei Patienten in Entwicklungsländern erleiden schwere Wundinfektionen bei Operationen wegen mangelnder Hygiene.
Für die Sterilisierung von Operationsbesteck sind sauberes Wasser und Elektrizität notwendig. Um in Weltregionen, in denen es daran mangelt, dennoch sichere Operationen zu ermöglichen, hat die Initiative "Life Shift" ein solarbetriebenes Desinfektionsgerät entwickelt, das Wasser aus Flüssen, Seen oder Brunnen aufbereitet und mit einem Gewicht von 40 Kilogramm leicht transportierbar ist.
 
Mobile medizinische Versorgung in Kriegs- und Krisengebieten
Die medizinische Erstversorgung von Menschen in Kriegs- und Kriesenengebieten ist eine der großen Herausforderungen im Bereich der humanitären Hilfe weltweit. Auch viele der über eine Million Flüchtlinge, die seit dem Jahr 2015 nach Deutschland gekommenen sind, benötigen dringend eine medizinische Versorgung. Dieser Aufgabe widmet sich das mobile "RFRC - Refugee First Response Center". Das weltweit Einzigartige: Um Sprachbarrieren zu überwinden, können Ärzte und Patienten in Aufnahmezentren jederzeit auf einen Übersetzungsdienst mit über 750 Dolmetschern zurückgreifen, der über eine Videokonferenz-Technik mit der Versorgungsstation verbunden ist. Nach erfolgreicher Etablierung in Flüchtlings-Aufnahmezentren in Deutschland werden "Refugees First Response Centers" im nächsten Schritt gegenwärtig in Griechenland und im Libanon eingeführt.
 
Landwirtschaftliches Gerät für kleinbäuerliche Betriebe in Indien
Das im südindischen Bundesstaat Karnataka ansässige Unternehmen Kamal Kisan entwickelt seit dem Jahr 2013 mechanische landwirtschaftliche Geräte speziell für Kleinbauern. Selbstgestecktes Ziel ist es, die Produktivität und Profitabilität für die Anwender um 50 Prozent zu steigern. Angesichts fehlender Technologien, hoher Arbeitskosten und zunehmender Landflucht sollen die Produkte den Landwirten helfen, ihre Existenz zu sichern, mittelfristig gewinnbringend zu wirtschaften und damit langfristig zur Ernährungssicherheit in Indien beizutragen. Bisher hat Kamal Kisan drei Produktinnovationen für Kleinbauern in Karnataka zum Pflanzen von Gemüse, Früchten, Zuckerrohr und Blumen zur Verfügung gestellt. Die Produktpalette soll mit Unterstützung der Fördergelder ausgeweitet und das Absatzgebiet erweitert werden.
 
Publikumspreis: Spielerische Therapiehilfe für traumatisierte Kinder in Mexiko
Allein in Mexiko-Stadt leiden Millionen von Kindern an traumatischen Erfahrungen, die sie in einer von Armut und Gewalt geprägten Umgebung machen. Ärzte erreichen diese Kinder, die sich mangels Vertrauen in sich zurückziehen, häufig nicht. Das Projekt "Tech Puppets for Good" nutzt das Internet, um diese psycholgischen Kommunikationsbarrieren spielerisch zu überwinden: Animierte Puppen wecken wieder Lebensfreude bei den Kindern und erläutern ihnen, dass Hilfe und Prävention möglich sind.
 
Bayer: Science For A Better Life
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als "Corporate Citizen" sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,3 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter http://www.bayer.de

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Quelle: Bayer Aktiengesellschaft

Lifestyle | Gesundheit & Wellness, 16.12.2016

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


21
NOV
2019
12. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Nachhaltigkeit 2019: Anders denken. Neu verknüpfen. Kraftvoll umsetzen.
40474 Düsseldorf


Alle Veranstaltungen...
12 Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen. Kostenloses Whitepaper!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!