B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Deutsche Anbieter behaupten Führungsposition bei Solarspeichern

EuPD Research belegt positive Entwicklung am deutschen und europäischen Markt

Eine aktuelle Analyse von EuPD Research zeigt die Marktanteile im deutschen und europäischen Markt für Solarspeichersysteme für das Gesamtjahr 2016 sowie das erste Quartal 2017. Marktführer sonnen bildet gemeinsam mit Deutsche Energieversorgung (SENEC) und E3/DC die Spitzengruppe als Anbieter von Solarspeichern. 

Marktanteile für Solarspeicher in Deutschland und Europa im Jahr 2016 © EuPD
Zur ab 31. Mai stattfindenden größten Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme in Europa – ees Europe – haben diverse Anbieter wieder zahlreiche Neuvorstellungen von Speicherprodukten angekündigt. Der Markt für Solarspeicher hat sich in den vergangenen Jahren als sehr dynamischer Markt mit kurzen Produktzyklen und stetigen Produktinnovationen präsentiert. Im ersten Quartal 2017 ist die Anzahl der Anbieter von Solarspeicherprodukten im führenden deutschen Absatzmarkt bereits auf deutlich über 50 Unternehmen mit mehr als 300 Produkten bzw. Produktvarianten angewachsen. 

Die aktuelle Untersuchung des Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmens EuPD Research belegt die positive Marktentwicklung in Deutschland und Europa. Mit ca. 25.000 Systemen in 2016 ist der deutsche Markt gegenüber dem Vorjahr um 40% gewachsen. Das Spitzentrio mit dem Marktführer sonnen und den Anbietern Senec und E3/DC zeigt sich auch im Gesamtjahr 2016 dominant und vereint mit 47% nahezu jedes zweite in Deutschland verkaufte Solarspeichersystem auf sich. Die Top 10 der Anbieter von Speicheranlagen in Deutschland geben ebenso die Spannweite der teilnehmenden Unternehmen dar: vom Systemintegrator über Inverterhersteller und Zellproduzenten bis hin zum Automobilkonzern.  

Die Solarspeicher-Branche ist sowohl auf Seiten der Anbieter als auch von den Absatzmärkten her international. „Das Unternehmen sonnen kann sich als führender Anbieter in Deutschland, aber auch auf europäischer Ebene behaupten", so Dr. Martin Ammon, Leiter Energiewirtschaft bei EuPD Research. „Dieser konstante Marktanteil ist insofern beachtlich, da auf europäischer Ebene weitere Akteure aktiv sind, die in Deutschland bislang noch unbekannt sind", so Ammon. Die Position von sonnen ist auch dem Umstand zu verdanken, dass das Unternehmen früh begonnen hat, ins Ausland zu expandieren. Diese Strategie verfolgen auch die weiteren in Deutschland etablierten Anbieter zusehends.   

Die Angaben der Anbieter für das erste Quartal 2017 lassen weiterhin einen positiven Trend im deutschen, aber auch in den europäischen Absatzmärkten dokumentieren. Für das Gesamtjahr 2017 werden erstmals mehr als 30.000 neu installierte Solarspeichersysteme für den deutschen Markt erwartet. 
 
Kontakt: EuPD Research Sustainable Management GmbH | www.eupd-research.com

Technik | Energie, 30.05.2017

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


03
OKT
2019
Kongress Wirtschaft und Spiritualität
Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit
79199 Kirchzarten


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Wesen der Verbundenheit. Unsere Identität verdankt sich den Beziehungen, in denen wir stehen.




  • PEFC Deutschland e. V.
  • Deutsche Telekom AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!