B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Nachhaltigkeitsaspekte rund um Kalender

Wie lassen sich nachhaltige Kalender erkennen?

Wer heutzutage Wert auf die Umwelt legt, der muss in vielen Fällen ganz genau hinschauen, um nachhaltige und umweltschonende Produkte zu entdecken. Allerdings kann es sich durchaus lohnen, denn mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Firmen, die die Nachhaltigkeit ihrer Produkte in den Vordergrund stellen. Dieser Aspekt lässt sich auch bei Kalendern beobachten, denn immer mehr Unternehmen achten verstärkt darauf, dass ihre Produkte nicht zum Nachteil der Umwelt hergestellt werden.

Nachhaltigkeit beginnt beim Papier
© CEWENicht immer ist es einfach die Übersicht zu behalten, wenn es darum geht, auf welchem Weg Papier produziert wird. Daher gilt es zunächst zu klären, was Begriffe wie Nachhaltigkeit tatsächlich bedeuten. In der Forstwirtschaft wird von einer Nachhaltigkeit gesprochen, wenn nur soviel abgeholzt wird, wie auch nachwachsen kann. Um dies zu gewährleisten werden Waldflächen nur bis zu einem bestimmten Maß abgeholzt. Anschließend werden die abgeholzten Bäume durch neue Setzlinge ersetzt oder der Natur freien Lauf gelassen, um neue Waldflächen zu generieren. Somit entsteht ein Zyklus, der jede Menge Holz bereitstellt, ohne weitläufige Waldflächen zu schädigen oder zu vernichten.

Um die Effektivität der Nachhaltigkeit zu steigern, sollten Käufer von Kalendern darüber hinaus darauf achten, dass das verwendete Papier nicht nur nachhaltig, sondern auch wiederverwertbar ist. Auf diese Weise lässt sich ein Großteil des verwendeten Papiers anschließend erneut verwerten. Dank der modernen Technik wird Recyclingpapier heutzutage fast vollständig aus benutztem Papier hergestellt. Zusätzlich dazu Bedarf die Herstellung von Recyclingpapier mehr als 50 Prozent weniger Energie sowie Wasser. Und diese Entwicklungen gibt es auch in anderen Bereichen zu beobachten wie z.B. beim T-Shirt-Drucks.

Wie lassen sich nachhaltige Kalender erkennen?

Um auf Nummer sicher zu gehen, dass die gewünschten Kalender auch tatsächlich nachhaltig produziert wurden, lohnt sich ein Blick auf die Zertifikate, die von verschiedenen Organisationen vergeben werden. So sind die Kalender von CEWE beispielsweise mit dem renommierten FSC-Zertifikat versehen. Dieses international anerkannte Zertifikat bestätigt dem Käufer, dass die ausgewählten Produkte auch tatsächlich aus Papier bestehen, dem eine nachhaltige Forstwirtschaft zu Grunde liegt.

Weiterhin sollten auch Aspekte begutachtet werden, die ebenfalls zur Nachhaltigkeit beitragen können. Viele Unternehmen setzen auch heute noch auf den Einsatz von Chlor, um das Papier zu bleichen. Dabei wird häufig vergessen, dass der Einsatz von Chemikalien ebenfalls der Umwelt und somit auch indirekt der Nachhaltigkeit schadet. Dementsprechend sollte die Verwendung von Chlor oder etwaigen Chemikalien bei der Produktion von Kalendern kritisch betrachtet werden.

Holzfreies Papier als Alternative?
Bei Kalendern, die damit angepriesen werden, dass sie aus holzfreiem Papier bestehen, ist äußerste Vorsicht geboten. Holzfrei bedeutet in der Regel dabei nicht, dass für die Herstellung der Kalender keine Bäume gefällt wurden. Der Begriff holzfrei bezieht sich lediglich darauf, dass verschiedene Stoffe vor der Produktion herausgefiltert werden. Letztendlich müssen aber auch für holzfreies Papier Bäume gefällt werden. Besitzen die entsprechenden Kalender keine gültigen Zertifikate wie etwa vom FSC, ist darüber hinaus davon auszugehen, dass auch diese Bäume nicht aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft gewonnen wurden.


Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 17.07.2017

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2019
Globaler Klimastreik zur Europawahl
Mach die Europawahl zur Klimawahl!
europaweit


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


13
SEP
2019
WAVE Germany
World Advanced Vehicle Expedition
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Das heilige Spiel
Warum Fußball ein Geschenk des Himmels ist




  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!