B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Neuerscheinung: EMAS – erfolgreich und nachhaltig wirtschaften

Chancen und Nutzen des EMAS für die betriebliche Organisation

Wie hat sich das Premiumlabel für Umweltmanagement in den vergangenen 20 Jahren weiterentwickelt? Welche positiven Erfahrungen nehmen EMAS-Organisationen mit? Welche zukünftigen Perspektiven eröffnen sich? In einer Veranstaltungsreihe zum 20-jährigen EMAS-Jubiläum erörterten Expertinnen und Experten Praxisfragen des betrieblichen Umweltmanagements. Daran anknüpfend hat die UGA-Geschäftsstelle eine Auswahl von Fachbeiträgen in einer Broschüre veröffentlicht.
 
Die neu erschienene Publikation „EMAS - erfolgreich und nachhaltig wirtschaften" fasst Erfahrungen und Standpunkte von Unternehmen, Verbänden, Umweltgutachtern und weiteren Stakeholdern aus 20 Jahren EMAS-Umweltmanagement zusammen. In 14 Beiträgen erörtern Expertinnen und Experten die Fragen, welche Chancen und welchen Nutzen EMAS für die betriebliche Organisation bieten, wie sich die Kosten rechnen können und wie das dahinter stehende Umweltgutachtersystem eine hohe Qualität sichert. Die Experteneinschätzungen spiegeln aktuelle Trends im Umweltmanagementbereich wieder. Zusätzlich geben Unternehmensvertreterinnen und -vertreter Einblicke in die praktische Umsetzung. Die Texte schaffen Querbezüge zu den Kernthemen Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit.
 
Hintergrund
Nach der Einführung des Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) in Deutschland hatten 1995 erste Unternehmen ihre EMAS-Registrierung erlangt. 2015 und 2016 würdigte das Bundesumweltministerium (BMUB) in Kooperation mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), Industrie- und Handelskammern (IHK) und dem Umweltgutachterausschuss (UGA) das 20-jährige Jubiläum in einer Veranstaltungsreihe mit Fachvorträgen und Diskussionen. Auf den insgesamt 12 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet wurden langjährige EMAS-Organisationen für ihr weitreichendes Umweltengagement geehrt. Die Veranstaltungen wurden von der Wanderausstellung des Bundesumweltministeriums „20 Jahre EMAS" begleitet, die seit der Jubiläumseröffnung im Juni 2015 durch Deutschland tourt. Ergänzt mit Inhalten der Wanderausstellung und weiterführenden Links bietet die im September erschienene Publikation Einblicke und Hintergrundinformationen in das EMAS-System für Anwenderinnen und Anwender, EMAS-Einsteiger, Stakeholder und Multiplikatoren.
 
Die Broschüre steht als Online-Publikation hier  zur Verfügung.
 
EMAS steht für Eco-Management and Audit Scheme und ist das weltweit anspruchsvollste System für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung. Der Umweltgutachterausschuss ist ein unabhängiges Beratungsgremium des Bundesumweltministeriums. Als Multi-Stakeholder-Forum führt der UGA unterschiedliche Interessengruppen im Bereich Umweltmanagement zusammen und setzt sich aktiv für die Umsetzung und Verbreitung des europäischen Umweltmanagementsystems EMAS ein.
 
Kontakt:
Frank Kermann, UGA - Umweltgutachterausschuss beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
frank.kermann@uga.de | www.uga.de

Wirtschaft | CSR & Strategie, 17.10.2017

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
SEP
2019
9. Filme für die Erde Festival
Wissen weitergeben – Bewusstsein schaffen
DACH


16
OKT
2019
Österreichischer CSR-Tag 2019
17 Ziele – Zahlreiche Chancen: Die Innovationskraft der UN-Nachhaltigkeitsziele
A-6020 Innsbruck


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Deutsche Telekom AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene