Aufbruch ins neue Jahr – Digitalisierung – Klimaschutz und der Blick von oben

Nachhaltigkeits-News vom 09. Januar 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

 
Vor seiner Rückkehr zur Erde hat Alexander Gerst noch eine letzte Video-Botschaft aufgenommen. In der „Nachricht an meine Enkelkinder" wendet er sich an künftige Generationen. © NASA
herzlich willkommen im Jahr 2019. Die Jahreszahl ist neu, die Aufgaben sind geblieben und so steht Ihnen forum Nachhaltig Wirtschaften gerne wieder mit aller Kraft zur Seite, wenn es darum geht, Digitalisierung und Nachhaltigkeit optimal zu verknüpfen. Mehr dazu nachfolgend und im B.A.U.M.-Jahrbuch. Wenn Sie in Sachen Klima- und Umweltschutz neue Saiten aufziehen wollen, geben wir Impulse zum Handeln.

Oft hilft dabei ein Blick von oben, wie uns Raumfahrer Alex Gerst zeigt. Auch unsere Event-Hinweise sorgen für den nötigen Überblick: Wir sehen uns bei vielen Veranstaltungen im Umfeld der Grünen Woche in Berlin oder am 26. und 27. Januar auf dem Heldenmarkt in Hamburg - dazu verlosen wir bis zum 14. Januar 2x2 Tickets -  oder am 31. Januar zum spannenden Ministry Group Fireside Chat: Wie grün ist Hamburg? und last but not least auf der E-world energy & water - 5. bis 7. Februar in Essen. 
 
Frischauf in ein wundervolles neues Jahr

  
Fritz Lietsch und das forum-Team
f.lietsch@forum-csr.net        

 


Aktuelle Meldungen


  Deutschlands Klimaschutzvorsätze für 2019
Recyceln, einheimisch kaufen, Abfall reduzieren
Die Klimaumfrage der EIB zeigt, dass die Deutschen für 2019 zu guten Vorsätzen in Sachen Klima bereit sind – sie haben sich vorgenommen, u.a. recyceln, einheimische/saisonale Produkte kaufen und Abfall reduzieren. Die Ergebnisse Umfrage sind ein Spiegelbild der jüngsten Klimaschutzkundgebungen in verschiedenen europäischen Städten – der Climate Walks –, an denen zahlreiche Menschen teilnahmen.
Weiterlesen...
 
  Künstliche Intelligenz im Mittelstand
Die Digitalisierung ist im Mittelstand angekommen
Kollege KI entlastet bei Routineaufgaben, damit sein menschlicher Kollege Kopf und Hände freibekommt und so Zeit gewinnt für Kunden, Kerngeschäft und Innovation. Ein Beitrag von Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden Telekom Deutschland GmbH.
Weiterlesen...
 
  aventron verstärkt seine Position in der Wasserkraft in Europa
aventron bestätigt seine Wachstumsambitionen im Bereich der Wasserkraft und verkauft seine Minderheitsbeteiligung an dem französischen KMU und Familienunternehmen UNITe.
Die Wasserkraft ist eine von drei erneuerbaren Ressourcen der aventron AG zur Stromgewinnung in Europa und der Ursprung des Unternehmens. Die Firma setzt ihre Entwicklungsinitiative zum weiteren Ausbau der Wasserkraft im Rahmen ihrer Diversifikationsstrategie konsequent fort.
Weiterlesen...
 
  Die Story im Ersten: Alpendämmerung - Europa ohne Gletscher
Ein Film von Thomas Aders und Wolfgang Wanner
Für die Rettung der Gletscher in den Alpen ist es längst zu spät und ihr Ende nur noch eine Frage der Zeit. "Sterbebegleitung" nennt der Schweizer Glaziologe Matthias Huss seine Klettertouren. Als Leiter des wissenschaftlichen Gletschermessnetzes vermisst er etwas, das die Europäer bald vermissen werden: das blaue Eis der Alpen (Montag, 14. Januar 22.45 Uhr im Ersten).
Weiterlesen...
 
  Tipps zum Upcycling von Weihnachtsgebäck
So lassen sich die weihnachtlichen Reste sinnvoll verwerten
Plätzchen, Spekulatius, Lebkuchen, Christstollen, Schokolade: Weihnachten ist vorbei – und meist bleiben viele Süßigkeiten übrig. Wie sich weihnachtliches Gebäck verwerten lässt, zeigen die folgenden Tipps.
Weiterlesen...
 
  Neujahrsputz: Altwaren verschenken statt wegwerfen
Alte Brillen finden etwa in Burkina Faso eine zweite Verwendung
Um das Potenzial alter Produkte auszuschöpfen, sollten Altwaren weitergeschenkt oder gespendet werden, bevor sie einfach weggeworfen oder nutzlos zuhause liegen gelassen werden.
Weiterlesen...
 
  Bulls, bears and financial sharks
The Mindful Finance Walk at the Zoo
Money and mindfulness - two things that at first glance do not seem to really fit together. As a banker, Friedhelm Boschert spent his entire professional life in cooperative banks, most recently as CEO of a banking network in Eastern Europe.
Weiterlesen...
 
  Klimapolitischem Vertagen in 2018 muss ambitioniertes Handeln in 2019 folgen
Deutsche Unternehmer für Klimaschutz
Klimapolitik in 2018 war geprägt von politischem Abwarten und Vertagen. Dies wird der Herausforderung des Klimawandels nicht gerecht – und die wirtschaftlichen Chancen des Klimaschutzes werden von anderen wahrgenommen.
Weiterlesen...
 
  Umweltkriminalität: Weniger verfolgte Delikte, hohe Dunkelziffer
Unerlaubter Umgang mit radioaktiven Stoffen, Gewässer-, Luft- oder Bodenverunreinigung, illegale Abfallbeseitigung
Viele Straftatbestände haben einen Umweltbezug. Eine aktuelle Auswertung der Statistiken zu Umweltdelikten des UBA deutet auf eine Verringerung der tatsächlich verfolgten Straftaten hin. Es gibt aber deutliche Hinweise auf eine große Dunkelziffer.
Weiterlesen...
 
  Wettbewerbsvorteile für argentinische Sojabauern
Bayer, RTRS und AAPRESID fördern nachhaltige Sojaproduktion
Bayer setzt sich für die weitere Förderung der Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft ein und hat diese Initiative gestartet, die darauf abzielt, Händler und Produzenten zu mobilisieren, ihre Sojabohnenproduktion nach den nachhaltigen Standards von RTRS (Round Table on Responsible Soy) und ASC (Certified Sustainable Agriculture) von AAPRESID (Argentinische Vereinigung nicht-pflügender Landwirte) zu zertifizieren.
Weiterlesen...
 
  „Lichtblicke schenken": „Ferien woanders" für 90 SOS-Kinderdorf-Kinder in Zwickau
Die Lichtenauer Mineralquellen unterstützen das Projekt mit 11.500 Euro
Auf 14 Tage Ferien dürfen sich ab sofort 90 Kinder und Jugendliche des SOS-Kinderdorfs Zwickau freuen. Diese Erfahrung, den Alltag zu verlassen und einen neuen Ort kennenzulernen, ist für sie nicht selbstverständlich. Die Lichtenauer Mineralquellen sind bereits seit 10 Jahren Partner des SOS-Kinderdorf e.V. und unterstützen mit ihrer Aktion „Lichtblicke schenken" jedes Jahr bestimmte Projekte der Kinderhilfsorganisation.
Weiterlesen...
 
  Der forum-Filmtipp: Seeds of Time
Ein Film über die Bedeutung von Saatgut
Worin liegt die Bedeutung von Saatgut? Warum ist die Artenvielfalt von so großer Bedeutung und wieso sollten wir sie um jeden Preis erhalten? Der Agrarpionier Cary Fowler hat sich diversen Fragen zum Thema Saatgut gestellt und sein Leben dem Kampf für den Erhalt des Saatgutes gewidmet. „Seeds of Time" erzählt seine außergewöhnliche Geschichte.
Weiterlesen...
 
  Digitalisierung verantwortlich gestalten
Der Fortschritt und seine Folgen
Spätestens seit Ende der 1980er Jahre ist wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandel mit „Digitalisierung" verbunden. In den Blickpunkt rückte dieser Entwicklungspfad durch den Übergang von analogen hin zu digitalen Telekommunikationsnetzen, der Verbreitung und stärkeren Nutzung von Computern und des digitalen Mobilfunks. Durch enorme Leistungssprünge verlaufen die zugehörigen Entwicklungen immer dynamischer.
Weiterlesen...
 
  Digitalisierung verändert Unternehmenskultur
Arbeit soll Spaß machen und sinnstiftend sein
Die technologische Beschleunigung erfordert ein Umdenken – bei den Mitarbeitern genauso wie bei den Führungskräften. Hierarchien werden flacher und Führungskräfte sind nicht mehr zwingend fachliche Experten. Abteilungsübergreifende Teams entstehen, die mehr Freiräume für Innovationen bekommen.
Weiterlesen...
 
  Die Rolle des Nachhaltigkeitsmanagements in der Digitalisierung
Technologien müssen an die Hand genommen werden
Digitalisierung und Nachhaltigkeit – hier treffen zwei Megatrends aufeinander. Doch in welchem Verhältnis stehen sie zueinander? Näher betrachtet, handelt es sich bei den Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung um ein ungleiches Paar, das sich für ein Kräftemessen kaum eignet, sondern vielmehr aufeinander aufbaut.
Weiterlesen...
 
  Datenerfassung und -analyse für mehr Nachhaltigkeit?
Ein Ausblick
Die Technologien zur Verarbeitung großer Datenmengen sind in den vergangenen Jahren immer leistungsfähiger, zugänglicher und erschwinglicher geworden. Moderne Verfahren zur blitzschnellen Datenauswertung ermöglichen bisher unerreichbare Reaktionszeiten und Vorhersage von Trends und Entwicklungen. Das eröffnet neue Handlungsmöglichkeiten auf einem globalisierten Marktplatz, auch in Hinblick auf ressourcenschonende Prozesse und nachhaltiges Handeln.
Weiterlesen...
 
  Zu Risiken und Nebenwirkungen …
Gefahr von Rebound-Effekten im Bereich Energie
Betrachtet man die Digitalisierung aus der Perspektive der nachhaltigen Entwicklung, so ergeben sich daraus Anforderungen, die bisher weitgehend vernachlässigt werden. Dies kann an einigen ausgewählten Beispielen beziehungsweise Tendenzen verdeutlicht werden.
Weiterlesen...
 
  Segnungen der Digitalisierung
Der 3D-Druck
Das Ziel verantwortungsbewusster Unternehmen ist es, Güter und Dienstleistungen preislich wettbewerbsfähig anzubieten und gleichzeitig die Umweltauswirkungen zu reduzieren, denn die Entwicklung der weltweiten Umweltbelastung stellt Gesellschaft und Industrie vor neue Herausforderungen.
Weiterlesen...
 
  Digitalisierung in der Dienstleistungswirtschaft
Was wird aus den Jobs?
Die Veränderungen durch Digitalisierung (Wirtschaft 4.0) sind gewaltig und stellen etablierte Geschäftsmodelle und die Art, wie wir arbeiten, häufig in Frage. Die Dienstleistungsbranchen gehören zu den Spitzenreitern der hoch digitalisierten Wirtschaftsbereiche. Um die 92 Prozent der Arbeitsplätze in der Medien- und Kulturbranche, 82 Prozent in Energieunternehmen und 71 Prozent im Handel sind bereits „digital ausgestattet".
Weiterlesen...
 
  Wie PC und Handy Leben retten
Die Digitalisierung verändert auch Entwicklungs- und Schwellenländern
HIV tötet. Das weiß doch jeder. Wirklich jeder? Anscheinend nicht. In Afrika zum Beispiel kennen sich laut Abschlussbericht der UN-Millenniumsziele nur 37 Prozent aller jungen Frauen und Männer umfassend mit HIV/AIDS aus. Auch das fehlende Wissen rund um andere Krankheiten oder Präventionsmaßnahmen mahnt der Bericht an – insbesondere für Afrika. Doch dank Smartphones und Internet könnte sich der Zustand bald ändern. Denn die Digitalisierung verändert vieles – auch in Entwicklungs- und Schwellenländern.
Weiterlesen...
 
  Jeder hat das Recht, an der digitalen Welt teilzuhaben
Smartphones, Apps und vernetzte Geräte
Immer mehr Menschen digitalisieren ihren Alltag, weil es ihr Leben vereinfacht – sei es mit Freunden via Whatsapp zu kommunizieren, schnell den Kontostand per Banking-App zu prüfen oder die Lieblingsmusik online zu hören. In einer Welt mit immer neuen Medien, neuen Kommunikationsformen und einer Flut an Informationen ist es besonders wichtig, alle Gesellschaftsgruppen auf die digitale Reise mitzunehmen.
Weiterlesen...
 

Last Minute

 
15
JAN
2019
  Neonyt
10179 Berlin
Global Hub for Fashion, Sustainability and Innovation
Weiterlesen...
 
18
JAN
2019
  Agrarökologie stärken!
10117 Berlin
Für eine zukunftsgerichtete Politik und Praxis
Weiterlesen...
 
19
JAN
2019
  "Wir haben es satt" - Großdemonstration
10117 Berlin
Essen ist politisch!
Weiterlesen...
 

Events - Save the Date

 
21
JAN
2019
  Kraftstoffe der Zukunft
14055 Berlin
16. Internationaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Weiterlesen...
 
26
JAN
2019
  Heldenmarkt Hamburg
22767 Hamburg
Die Messe für alle, die was besser machen wollen
Weiterlesen...
 
29
JAN
2019
  Sustainable Office Day 2019
60327 Frankfurt am Main
Der Thementag rund ums Thema "New Work" im Büro

Weiterlesen...
 
31
JAN
2019
  Ministry Group Fireside Chat
20459 Hamburg
Wie grün ist Hamburg?
Weiterlesen...
 
05
FEB
2019
  E-world energy & water
45131 Essen
International Energy Fair and Congress
Weiterlesen...
 
08
FEB
2019
  Gebäude.Energie.Technik (GETEC)
79108 Freiburg
Planen – Bauen – Wohnen
Weiterlesen...
 
20
MÄR
2019
  Global Food Summit
80333 München
Foodtropolis – werden Städte unsere Wahrnehmung von Natur und Ernährung verändern?
Weiterlesen...
 

  

forum Nachhaltig Wirtschaften - die Zeitschrift

 
Cover des aktuellen Hefts
Das aktuelle forum-Heft mit dem Schwerpunkt "Digital in die Zukunft" können Sie zum Preis von 7,50 EUR zzgl. 3,- EUR Porto & Versand (innerhalb von Deutschland) oder versandkostenfrei als PDF-Magazin direkt beim Verlag bestellen.
 
Oder fordern Sie gleich Ihr persönliches forum-Abo an.
 
Die internationale Ausgabe hat den Schwerpunkt "Business for Nature". Sie kann zum Preis von 7,50 € zzgl. Porto & Versand bestellt werden. Die E-Book-Version steht hier zum kostenlosen Download zur Verfügung!
 
Falls Ihnen unser Service gefällt, leiten Sie diesen Newsletter bitte mit einer kurzen Empfehlung an Bekannte und/oder Geschäftspartner weiter!
Wir senden diesen Newsletter an die folgende E-Mail-Adresse: DummyAdresse
Wenn Sie keinen Newsletter mehr von forum Nachhaltig Wirtschaften erhalten möchten, dann können Sie sich hier abmelden.

Impressum:
ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft für umweltfreundliche Produkte mbH | Gotzinger Str. 48 | 81371 München
Tel.: +49 (0)89 / 746611-41 | Fax: +49 (0)89 / 746611-60 | E-Mail: info@forum-csr.net
Geschäftsführer: Fritz Lietsch | Gerichtsort München | Handelsregister Nr. 749 25 | UID DE129284423


Service | Newsletter-Archiv, 09.01.2019

Cover des aktuellen Hefts

Frauen bewegen die Welt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2018

  • Kampf fürs Wasser
  • Schenken macht Freude
  • Slow Fashion
  • Sikkim - Blaupause für die Zukunft?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
FEB
2019
E-world energy & water
International Energy Fair and Congress
45131 Essen


27
FEB
2019
World Sustainable Energy Days
Interaktive Events stellen Networking & Erfahrungsaustausch in den Vordergrund
A-4600 Wels


Alle Veranstaltungen...

Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene