B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Deutschlands wichtigste Firmen - Europas nachhaltigste Start-ups

Nachhaltigkeits-News vom 09. Oktober 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, 
 
 

Cleantech Start-ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stellten auf dem Climate-KIK Demo Day ihre klimafreundlichen Geschäftsmodelle und Technologien vor. © Climate-KIC GmbH

ob eine nachhaltige Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft gelingen wird, entscheidet sich im urbanen Raum. Das B.A.U.M.-Jahrbuch 2020 stellt deshalb Unternehmen als Akteure in den Mittelpunkt. Es zeigt, wie Unternehmen und Kommunen im Sinne einer Green Urban Economy kooperieren können. Bis zum 4. November haben Sie noch die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen in der Ausgabe 2020 zu präsentieren.

Start-ups for Future
Beim Climate-KIC Demo Day durfte ich 16 europäische Start-ups auszeichnen, die wegweisende Produkte in Sachen Klimaschutz entwickeln. Mehr dazu im kommenden Heft. Wie ökologischer und sozialer Fortschritt besonders von deutschen Start-ups realisiert wird, erfahren Sie beim 5. Next Economy Award, dessen Gewinner wir mit Werbung und Berichterstattung im Wert von 10.000 € unterstützen. Wir sehen uns zur Preisverleihung in Düsseldorf (21./22. November) und verlosen dazu 5 Eintrittskarten

Ihr 
  
 
 
 
Fritz Lietsch und das forum-Team
f.lietsch@forum-csr.net        
 


Aktuelle Meldungen


  innogy Ideenwettbewerb Elektromobilität 2019 – elektrisierende Ideen gesucht!
Smarte Ladeinfrastruktur im Haus der Zukunft
Mobilität steht an einem Wendepunkt. Beim Ideenwettbewerb sucht innogy eMobility Solutions nach Pionieren und kreativen Köpfen, die die Mobilitätswende mit ihren Ideen aktiv mitgestalten wollen. In diesem Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto „Smarte Ladeinfrastruktur im Haus der Zukunft". Einsendeschluss ist der 25.10.2019!
Weiterlesen...
 
  Ein Wechsel zur Wissenschaft
Nachhaltigkeitsexperte wird als Projektleiter in Transferzentrum berufen
"Für mich ist diese Entscheidung die logische Konsequenz aus einem konstanten Handeln in meiner Historie mit einer schnellen Realisierung und einer überzeugenden Vermarktung der Nachhaltigkeit in einer extrem verbrauchsintensiven Branche", begründet Martin Erhardt seine neue Mission.
Weiterlesen...
 
  natureOffice widerlegt Leitartikel der Wirtschaftswoche
Fakten gegen Meinungsmache
Falschaussagen, Fehlinterpretationen und die bewusste Irreführung der Leser betreibt die Wirtschaftswoche in ihrer Titelgeschichte "Die Ablasshändler" von Ausgabe 31, erschienen am 26. Juli 2019. Die Klimaschutzagentur natureOffice aus Wiesbaden sieht sich aufgefordert, die handwerklich und inhaltlich schlechte Arbeit in einem Video aufzuzeigen, zu besprechen und richtig zu stellen.
Weiterlesen...
 
  Industrie 2030: "Nachhaltiges Unternehmertum und Future Skills"
Start-ups präsentierten überzeugende nachhaltige Geschäftsideen
Im Rahmen des Netzwerktreffens wurden erstmals die ersten drei nationalen Preisträger des ClimateLaunchpad-Wettbewerbs vorgestellt. Erstmalig übernimmt die Provadis Hochschule, zweitgrößte private Hochschule in Hessen, den National Lead in Deutschland für diesen weltweit größten Green-Business Ideenwettbewerb. Es geht dabei darum, angehende Unternehmer/innen zu ermutigen, Ideen für nachhaltige Geschäftsmodelle zu entwickeln.
Weiterlesen...
 
  Inklusionsprojekte machen das Rennen beim DGV-Innovationspreis
ABSCHLAG DER IDEEN
Der Preis wird vom Deutschen Golf Verband e.V. (DGV) gemeinsam mit der Allianz in diesem Jahr in der Kategorie „Golf und soziale Verantwortung" vergeben. Die prämierten Projekte dienen als gute Vorbilder und zeigen, dass gesellschaftlich verantwortungsvolles Handeln im Golfsport gelebt wird.
Weiterlesen...
 
  Die Politik hinkt in der Umsetzung weit hinterher
Stellungnahme der DGNB zum Klimaschutzprogramm 2030
Das von der Bundesregierung eingesetzte Klimakabinett hat am 20. September 2019 ihr Eckpunktepapier für das Klimaschutzprogramm 2030 veröffentlicht. In diesem werden Maßnahmen vorgestellt, mit der die Bundesregierung die sektorenbezogenen Klimaschutzziele für 2030 erreichen will, die im „Klimaschutzplan 2050" im November 2016 festgelegt wurden.
Weiterlesen...
 
  NGOs begrüßen Verabschiedung der EU-Richtlinie zum Hinweisgeberschutz
Bundesregierung muss bei nationaler Umsetzung Anwendungsbereich ausweiten
Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die Rechtsverstöße, Missstände und Gefahren an ihrem Arbeitsplatz melden, bedeutet die "Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden" eine deutliche Verbesserung der bestehenden Vorschriften.
Weiterlesen...
 
  "Höhere CO2-Preise notwendig - auch wenn es weh tut"
Unternehmen hätten sich mehr Anreize und auch Vorgaben für die Wirtschaft gewünscht
"Wenn die CO2-Preise zu niedrig angesetzt sind, wird die Mehrzahl der Unternehmen Klimaschutz nicht in die Unternehmensstrategie einbetten. Aktuell bekommen sie das Signal, dass betriebliche Maßnahmen noch viele Jahre Zeit haben".
Weiterlesen...
 
  In Ecuador bleibt der Regenwald von Bränden verschont
Das Modell AMAZONICA wirkt
Die verheerenden Auswirkungen, die das Abholzen der Urwälder auf das Weltklima hat, kann niemand mehr ignorieren. Mit dem größten und wichtigsten Waldökosystem im Amazonas steht die Lunge der Welt in Flammen. Über 100.000 Brandherde zeigen die Satellitenaufnahmen im Amazonasgebiet.
Weiterlesen...
 
  Autonutzung bei jungen Menschen nach wie vor hoch
Für eine erfolgreiche Verkehrswende ist Veränderung des Mobilitätsverhaltens notwendig
Eine UBA-Studie zum Mobilitätsverhalten jüngerer und älterer Menschen zeigt, dass junge Menschen heute kaum weniger stark auf das Auto ausgerichtet sind als früher. Gleichzeitig nimmt die (Auto-)Mobilität älterer Menschen zu.
Weiterlesen...
 
  EIT Climate-KIC Start-ups
Nachhaltige und smarte Bautechnik, grüne Logistik und Künstliche Intelligenz im Fokus
Nachhaltigen Wohlstand für alle schaffen, die globale Wirtschaft dekarbonisieren und dabei die Pariser Klimaziele einhalten: Die Ziele des internationalen Netzwerks EIT Climate-KIC sind ambitioniert. Beim Demo Day 2019 haben Cleantech-Start-ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre innovativen klimafreundlichen Geschäftsmodelle und Technologien vorgestellt.
Weiterlesen...
 
  Next Economy Award nominiert „Deutschlands nachhaltigste Startups"
Auf ‚grünen‘ Startups ruhen große Hoffnungen
Neun „Grüne Gründer" ziehen ins Finale um den 5. Next Economy Award ein. Aus über 140 Bewerbungen wurden die nachhaltigsten und innovativsten Unternehmen für die Endauswahl nominiert. Am 22. November 2019 wird Deutschlands größte Auszeichnung für grüne Gründer im Rahmen des 12. Deutschen Nachhaltigkeitspreises in Düsseldorf vergeben.
Weiterlesen...
 
  Baden-Württembergisches Volksbegehren „Rettet die Bienen"
Wissenschaftler kritisieren Forderungen
Bayern hat es vorgemacht: Das Volksbegehren „Rettet die Bienen" war das erfolgreichste der Landesgeschichte und soll nun 1:1 Gesetz werden. Seit vergangener Woche läuft auch in Baden-Württemberg ein Volksbegehren unter gleichem Namen.
Weiterlesen...
 
  EU zieht den Stecker für stromfressende, nicht-reparierbare Produkte
Verbraucherinnen und Verbraucher sparen so Geld und die Umwelt wird geschont
Erstmalig sind Unternehmen verpflichtet, Haushaltsgeräte leichter reparierbar zu machen. Durch die von der Europäischen Kommission verabschiedeten wegweisenden EU-Rechtsvorschriften wird eine Vielzahl an Produkten künftig einfacher zu reparieren und energieeffizienter sein.
Weiterlesen...
 
  Landwirtschaft 4.0
Künstliche Intelligenz für mehr Tierwohl im Stall
Landwirtschaftliche Nutztierhaltung steht vor zukunftsorientierten Aufgaben. Viele Konsumenten wollen heute wissen, wo die Tiere herkommen, wie sie gehalten und gefüttert werden und dass es ihnen gut geht. Die Daten vom Tier selbst und aus der Haltungsumgebung, der Haltungstechnik und zum Gesundheitszustand geben in ihrer Verknüpfung Auskunft auf die vielen Fragen.
Weiterlesen...
 
  Smart Protein
Neues EU-Projekt fördert innovative proteinreiche Alternativprodukte
Im Januar 2020 startet ein zukunftsweisendes EU-Projekt zur Entwicklung neuer, proteinreicher Alternativen zu tierischen Produkten. Diese innovativen Produkte sollen aus Pflanzen, Pilzen und Nebenprodukten erzeugt werden und voraussichtlich 2025 auf den Markt kommen.
Weiterlesen...
 
  Elektromobilität schlägt Wasserstoff bei Energiewende im Verkehr
Elektromobilität hat die geringsten Mehrkosten
Die kostengünstigste Option für den Umbau des Verkehrs zu einem treibhausgasneutralen Sektor sind laut einer neuen Studie Elektrofahrzeuge. Der teuerste Weg wäre ein Umstieg auf Brennstoffzellenfahrzeuge, die aus erneuerbarem Strom hergestellten Wasserstoff nutzen.
Weiterlesen...
 
  Sichere Öko-Rohwaren in Verbands-Qualität
Starker Partner für den Biomarkt
Die Marktgesellschaft der Naturland-Bauern liefert Rohwaren von über 2.200 Bäuerinnen und Bauern an Verarbeitungsunternehmen wie Mühlen, Mälzereien, Tofu-Werke oder Metzger und ist seit 29 Jahren eine der wichtigsten Zulieferer für Öko-Verarbeiter in Deutschland.
Weiterlesen...
 
  „Working Out Loud"
Fit für den digitalen Wandel
Rund ein Drittel ihrer Arbeitszeit verbringen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland mit Austausch und Zusammenarbeit, zunehmend in virtuellen Netzwerken. Doch für eine effiziente Zusammenarbeit müssen technische, organisatorische und kulturelle Rahmenbedingungen stimmen.
Weiterlesen...
 
  Innovation trifft nachhaltige Landwirtschaft
Empowerment von KleinbäuerInnen im globalen Süden
Wie durch Online-Plattformen, Produzentengenossenschaften und Agrarforstwirtschaft Nahrungssicherheit und Empowerment von KleinbäuerInnen im globalen Süden erreicht werden kann.
Weiterlesen...
 
  Alexa, geh für mich zur Arbeit
Digitalisierung ist kein Monster
Der Begriff We Work ist aktuell in aller Munde, auch wenn das, was sich dahinter tatsächlich verbirgt, sehr unterschiedlich interpretiert wird. Er ist ein an Überlegungen des österreichischen Philosophen Frithjof Bergmann zum Ende der 40-Stunden-Woche angelehnter Begriff.
Weiterlesen...
 

Last Minute

 
10
OKT
2019
  Webinar-Reihe zur „Aufbauenden Landwirtschaft"
Internet
Webinar 3: Michael Weiß - Mykorrhiza & Co.: Die Bedeutung wurzelsymbiontischer Pilze für einen nachhaltigen Pflanzenbau
Weiterlesen...
 
15
OKT
2019
  CSR-Preis der Bundesregierung 2019
deutschlandweit
1. September bis 31. Oktober: Neue Wettbewerbsrunde für nachhaltige Unternehmen
Weiterlesen...
 
16
OKT
2019
  Österreichischer CSR-Tag 2019
A-6020 Innsbruck
17 Ziele – Zahlreiche Chancen: Die Innovationskraft der UN-Nachhaltigkeitsziele
Weiterlesen...
 

Events - Save the Date

 
17
OKT
2019
  Webinar-Reihe zur „Aufbauenden Landwirtschaft"
Internet
Webinar 4: Christoph Felgentreu - Gründüngung & Zwischenfrüchte - Boden aufbauen
Weiterlesen...
 
18
OKT
2019
  Veränderungsmoderation
10245 Berlin
Die Chancen der Vielfalt nutzen
Weiterlesen...
 
19
OKT
2019
  VeggieWorld Zürich
CH-8050 Zürich
VeggieWorld. Die Messe für den veganen Lebensstil
Weiterlesen...
 
28
OKT
2019
  Coast & Prevention
25813 Husum
Fachkonferenz zu Klimawandel und Anpassungsstrategien
Weiterlesen...
 
09
NOV
2019
  UnternehmensGrün-Jahrestagung 2019
10117 Berlin
Sustainable Finance
Weiterlesen...
 
13
NOV
2019
  ecolution 2019 – Dialog für Nachhaltiges Wirtschaften
10178 Berlin
„Wertschöpfung neu denken"
Weiterlesen...
 

  

forum Nachhaltig Wirtschaften - die Zeitschrift

 
Cover des aktuellen Hefts
Das aktuelle forum-Heft mit dem Schwerpunkt "Die Plastikflut" können Sie zum Preis von 7,50 EUR zzgl. 3,- EUR Porto & Versand (innerhalb von Deutschland) oder versandkostenfrei als PDF-Magazin direkt beim Verlag bestellen.
 
Oder fordern Sie gleich Ihr persönliches forum-Abo an.
 
Die internationale Ausgabe hat den Schwerpunkt "Business for Nature". Sie kann zum Preis von 7,50 € zzgl. Porto & Versand bestellt werden. Die E-Book-Version steht hier zum kostenlosen Download zur Verfügung!
 
Falls Ihnen unser Service gefällt, leiten Sie diesen Newsletter bitte mit einer kurzen Empfehlung an Bekannte und/oder Geschäftspartner weiter!
Wir senden diesen Newsletter an die folgende E-Mail-Adresse: DummyAdresse
Wenn Sie keinen Newsletter mehr von forum Nachhaltig Wirtschaften erhalten möchten, dann können Sie sich hier abmelden.

Impressum:
ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft für umweltfreundliche Produkte mbH | Gotzinger Str. 48 | 81371 München
Tel.: +49 (0)89 / 746611-41 | Fax: +49 (0)89 / 746611-60 | E-Mail: info@forum-csr.net
Geschäftsführer: Fritz Lietsch | Gerichtsort München | Handelsregister Nr. 749 25 | UID DE129284423


Service | Newsletter-Archiv, 09.10.2019

Cover des aktuellen Hefts

Social Business beseitigt Plastik-Müll und schafft neue Jobs

weitere Themen in forum 03/2019:

  • Entrepreneurship
  • Die Plastikflut
  • Wasserstoff
  • Der Bauer: Problemlöser statt Sündenbock
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
09
NOV
2019
UnternehmensGrün-Jahrestagung 2019
Sustainable Finance
10117 Berlin


20
NOV
2019
Zukunftsforum Energiewende
Den Wandel aktiv gestalten
34117 Kassel


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Verantwortung. Eine philosophische Betrachtung zur aktuellen politischen Situation




  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Deutsche Telekom AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.