Master-Fernstudium Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit

Suzanne von Melle: "Jeder einzelne Mensch kann viel bewirken"

forum-Serie: "Verantwortung tragen"


Der Teddy ist das Symbol von "Verantwortung tragen".
Foto © Peter Stumpf
In loser Serie stellt forum "Verantwortungsträger" vor. Heute bekennt sich die Diplom-Pädagogin und Mediatorin Suzanne von Melle zur Initiative "Verantwortung tragen" und definiert für sich, was der abstrakte Begriff konkret bedeutet.

Dr. Alexandra Hildebrandt, Leiterin Gesellschaftspolitik der Arcandor AG, hat "Verantwortung tragen" ins Leben gerufen und löste damit eine wahre "Verantwortungswelle" aus.

Hildebrandt wollte von Vertretern der Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Politik wissen, was Verantwortung konkret bedeutet. Die Idee wurde begeistert aufgenommen: Prominente wie Graf Faber-Castell, Günther Beckstein, Eva Luise Köhler und Oliver Kahn, aber auch viele "Helden des Alltags" haben sich bislang an dem Projekt beteiligt und für sich definiert, was sie unter "Verantwortung tragen" verstehen. Die Teilnehmer erhielten im Gegenzug für ihr Engagement das Symbol der Initiative, einen Miniaturteddy.

Der Bär gibt Verantwortung ein Gesicht. Somit wird das abstrakte Konzept greifbar und anschaulich. Denn: "Verantwortung ist immer konkret. Sie hat einen Namen, eine Adresse und eine Hausnummer", zitiert Alexandra Hildebrandt den Philosophen Karl Jaspers.

forum Nachhaltig Wirtschaften berichtet ausführlich über die Aktion in der aktuellen Ausgabe "Unternehmen im Gesundheitscheck". Zusätzlich stellen wir die interessantesten Statements von Verantwortungsträgern online vor.


Foto © Renate Resch-Rüffer

"Verantwortung zu tragen heißt für mich, dass ich für die Folgen meines Handelns gerade stehe. Gleichwohl mache ich mir bewusst, dass auch mein Nicht-Handeln Konsequenzen hat. Es gibt viele Beispiele, die deutlich machen, wo und wie ich konkret Verantwortung trage. Ich bin mir darüber im Klaren, dass ich Verantwortung nie nur für mich allein trage. Es geht um weit mehr als um das, was sich innerhalb des zunächst vorstellbaren Horizontes abspielt. Da ich mich als Teil eines Ganzen sehe, bin ich davon überzeugt, dass jeder einzelne Mensch viel bewirken kann, wenn ein Bewusstsein für Verantwortung angenommen würde. Verantwortung zu tragen bedeutet auch immer, Mut zu haben. Es bedeutet, Fehler zu machen und sie sich einzugestehen. Es bedeutet aufzustehen, um von vorne zu beginnen. Es bedeutet, miteinander im Gespräch zu bleiben, um Veränderung zu ermöglichen."

Suzanne von Melle, Diplom-Pädagogin und Mediatorin

Quelle: FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd
Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 11.05.2009

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
SEP
2019
9. Filme für die Erde Festival
Wissen weitergeben – Bewusstsein schaffen
DACH


16
OKT
2019
Österreichischer CSR-Tag 2019
17 Ziele – Zahlreiche Chancen: Die Innovationskraft der UN-Nachhaltigkeitsziele
A-6020 Innsbruck


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Deutsche Telekom AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig