B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

999 Zeichen für die Zukunft von Ressourcen

Von Patricia Siebel, Managementbeauftragte für Umwelt & Soziales edding AG

Umweltbewusstes Handeln und die Schonung von Ressourcen ist von jeher ein wichtiger Bestandteil der edding-Firmenphilosophie. In der Produktion werden z.B. nur die sanftest möglichen Lösungsmittel eingesetzt und viele Marker sind nachfüllbar. Ersatzspitzen sorgen für eine längere Lebensdauer der Produkte. Das vermeidet nicht nur Abfall, sondern schont auch die Ressourcen. Mit der Entwicklung der Umweltserie EcoLine, bei deren Produkten Kappe und Schaft zum Großteil aus nachwachsendem Rohstoff oder aus recyceltem Material bestehen, hat edding sein Engagement für die Umwelt erneut unterstrichen. Des Weiteren steht edding natürlich auch für Umweltverantwortung im Firmenalltag. Solaranlagen auf Firmengebäuden produzieren elektrischen Strom und Energiesparmaßnahmen, wie z.B. Modernisierung der Beleuchtung, Erneuerung der Heiz-und Kühlsysteme, die Inbetriebnahme eines Blockheizkraftwerkes sowie die Anschaffung eines Elektroautos verringern den CO2-Ausstoß.

Patricia Siebel, Managementbeauftragte für Umwelt & Soziales edding AG
Quelle: B.A.U.M.-Jahrbuch
Umwelt | Ressourcen, 12.04.2011

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
JUN
2019
SOLPACK 3.0
Internationale Konferenz für nachhaltige Verpackungen
20457 Hamburg


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Die Sprache der Symbole
Was der Brand von Notre Dame uns über unser Menschsein lehrt




  • Deutsche Telekom AG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!