B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

"BIO ohne FAIR ist wie ICH ohne DICH"

Es ist soweit! www.biofair-vereint.de ist gestartet.

Unter diesem Motto bringt die Kampagne VerbraucherInnen die Bedeutung von heimischen bio&fairen-Lebensmitteln näher. In Form von Videos, Podcasts, anschaulichen Bildern und Texten vermittelt das Internetportal www.biofair-vereint.de viele Informationen rund um das Thema Bio&Fair.

Warum ist Fairness in punkto Qualität und Regionalität so wichtig? Was hat Fairness mit Klima-, Umwelt- und Tierschutz zu tun? Was bedeuten faire Partnerschaften? Auf dem neuen Portal erfahren Einsteiger sowie erfahrene VerbraucherInnen was hinter bio&fairen Werten steckt. Wichtig ist zum Beispiel, dass die Bio-Unternehmen ihren Landwirten faire Preise zahlen und langfristige Verträge eingehen.

Neuigkeiten und Veranstaltungstipps runden das Angebot ab.
Selbstverständlich sucht die Kampagne auch den Dialog. Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Experten werden gefragt, was sie über bio&faire Lebensmittel denken. Alle Statements und Interviews sind im Netz und im eigenen Youtube-Kanal. Gleichzeitig lädt die Kampagne zur Diskussion auf Facebook ein. Denn gerechtes, nachhaltiges Wirtschaften ist ein Thema, das die ganze Gesellschaft betrifft. Reinschauen lohnt sich!

Wer steckt dahinter?
www.biofair-vereint.de ist eine Kampagne des BioFairVereins. Hier engagieren sich vorwiegend Hersteller von Bio-Lebensmitteln, aber auch Bio-Bauern, Bio-Erzeuger und der Bio-Handel. Alle Mitglieder, die das Siegel nutzen, haben ihr Unternehmen auf die Fairness-Kriterien von unabhängiger Stelle prüfen und zertifizieren lassen.
Die Kampagne wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms ökologischer Landbau und anderer Formen nachhaltiger Landnutzung (BÖLN).

"Für uns gehören Werteorientierung und wirtschaftliches Handeln zusammen. Wichtig ist uns das Thema Fairness auch für die heimischen Bio-Lebensmittel stärker ins Bewusstsein zu rücken. Fairness verbinden wir immer mit Qualität und Regionalität, Klima-, Umwelt- und Tierschutz und fairen Partnerschaften."
 
 
 
Von Julia Hameister
 

Quelle: Verein "Bestes Bio - Fair für alle"
Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 12.10.2011
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2011 - Stadt der Zukunft erschienen.
Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2019
Globaler Klimastreik zur Europawahl
Mach die Europawahl zur Klimawahl!
europaweit


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


13
SEP
2019
WAVE Germany
World Advanced Vehicle Expedition
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Deutsche Telekom AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!