B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Mein Haus, meine Tankstelle

Das Effizienzhaus-Plus mit Elektromobilität

Das BMVBS baut im Rahmen der Bau- und der Elektromobilitätsforschung ein Einfamilienhaus, das mehr Energie produziert, als für den Betrieb des Hauses und die Elektrofahrzeuge benötigt wird. Ab dem 8. Dezember 2011 ist das Haus für Interessierte geöffnet und ermöglicht Einblicke in die Technik.

Sehen Sie was herauskommen kann, wenn energieeffiziente Architektur auf innovative Fahrzeugtechnik trifft!
Foto: © BMVBS/ Werner Sobek Stuttgart GmbH
Das Besondere des Modellprojekts ist die Kombination von energieeffizienter Architektur und innovativer Fahrzeugtechnik. Zur Erzeugung der benötigten Energie sind auf dem Dach und in der Fassade Photovoltaikelemente integriert. Die Haustechnik ist weitgehend automatisiert und ermöglicht zugleich den Eingriff der Nutzer. Das Einfamilienhaus ist hochenergieeffizient, verfügt über ansprechendes Design und ist vollständig recyclebar.

Realisiert wird das Gebäude von ca. 130 m² Wohnfläche auf zwei Ebenen für eine vierköpfige Familie. Dem Wohngebäude vorgelagert befindet sich ein sogenanntes "Schaufenster" zum Parken der Fahrzeuge und zur Unterbringung der Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität. Für die Veranschaulichung von Mobilitätsanforderungen in einer Familie soll die Einbindung eines elektrischen Erst- und Zweitfahrzeuges, ergänzt durch ein Elektro-Zweirad (Pedelec oder E-Roller) vorgesehen werden.

Ob sich das Haus auch unter realistischen Bedingungen bewähren kann, wird ab Anfang März 2012 getestet. Ab diesem Zeitpunkt wird eine vierköpfige Familie für 15 Monate das Haus bewohnen. Begleitet wird die Testphase von Forschungsuntersuchungen der Fraunhofer-Gesellschaft und des Berliner Institut für Sozialforschung (BIS).

Bis dahin bietet das Effizienzhaus-Plus mit Elektromobilität nicht nur spannende Einblicke in die Technik von morgen, es wird auch ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm zu Themen wie effizientes Bauen, Klimapolitik und nahhaltige Mobilität geben.

Das Haus ist vom 8. Dezember 2011 bis 29. Februar 2012 von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr in der Fasanenstraße 87 a - 10623 Berlin kostenfrei zu besichten. Weitere Informationen unter: www.bmvbs.de oder www.zebau.de




Lesen Sie mehr zum Thema "Nachhaltiges Bauen"' im Magazin "forum Nachhaltig Wirtschaften" 4/2011 mit dem Schwerpunkt Stadt der Zukunft und dem Special Wald, Holz & Biodiversität .

Das Magazin umfasst 164 Seiten und ist zum Preis von 7,50? zzgl. 3,00? Porto & Versand (innerhalb Deutschlands) direkt hier zu bestellen.
Oder unterstützen Sie uns durch ein forum-Abonnement

Quelle: ZEBAU - Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH
Technik | Green Building, 15.11.2011

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
JUN
2019
SOLPACK 3.0
Internationale Konferenz für nachhaltige Verpackungen
20457 Hamburg


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Deutsche Telekom AG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bayer Aktiengesellschaft


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!