B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Meilen voraus

Die Neuheiten zur Elektromobilität

503 Unternehmen aus 24 Ländern präsentierten ihre Neuheiten zum Thema Elektromobilität auf der eCarTec, 3. Internationale Messe für Elektromobilität vom 18. bis 20. Oktober 2011 in München. Die Leitmesse zeigte Elektrofahrzeuge, Speichertechnologien, Antriebs- und Motorentechnik und beschäftigte sich zusätzlich mit den Themen Energie, Infrastruktur und Finanzierung. Die Aussteller-Highlights waren:

MUTE: mehr dazu im Kasten unten
Einfaches und sicheres Laden

Der E-Tower von enwi-etec bietet eine Ladestation für den öffentlichen Bereich und für Firmen und mit den E-Boxen kompakte Wandgehäuse für den Privatbereich. Der E-Tower ermöglicht mit einer einfachen menügeführten Bedienung mittels Farbdisplay und Edelstahltastern ein komfortables Aufladen. Er ist mit umfangreichen Sicherheitsmerkmalen zur Autorisierung, Anmeldung sowie Abschaltung bei Überlast ausgestattet und ermöglicht verschiedene Bezahloptionen.
www.enwi-etec.com

Zweirad Wisty

Während das Elektro-Auto immer noch in der Entwicklung steckt, sind Zweiräder mit Elektroantrieb schon der Top-Trend. Wendig und flott, dabei flüsterleise. Umweltfreundlich, sparsam und nahezu wartungsfrei. Mit dem coolen Design ist er ein echter Hingucker: schnittig und elegant.
www.galaxy-energy.com

MUTE
Elektrofahrzeuge wie dieser City-Flitzer sind so schön "leise" (engl. "mute")! Die Technische Universität München stellte 2011 dieses energieeffiziente und leichte Fahrzeug vor, das alle Anforderungen an ein vollwertiges Auto erfüllt und zeigt: Ein massentaugliches Elektrofahrzeug kann in seinen Gesamtkosten sogar so günstig sein kann wie ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Der agile, sportliche Zweisitzer beschleunigt auf bis zu 120 km/h und sein Lithium-Ionen-Akku ist auf eine garantierte Mindestreichweite von 100 Kilometern ausgelegt. Bei Bedarf dient eine Zink-Luft-Batterie als sogenannter Range-Extender zur Ausdehnung der Reichweite.

www.mute-automobile.de


Leistungselektronik für die E-Mobility

Warum einfach, wenn's auch dreifach geht: Mit dem Mehrfachumrichter MCB von Lenze Schmidhauser lassen sich bis zu drei Nebenaggregate in Bussen und anderen Nutzfahrzeugen effizient elektrisch antreiben.
www.lenze.com

Lithium-Ionen-Batterielagerung und -Prüfräume

Technik- /Sicherheitsräume von DENIOS sind die optimale Lösung, wenn es um das Lagern und Prüfen von Lithium-Ionen-Batterien geht. Sie basieren auf der jahrzehntelangen Erfahrung der DENIOS AG im Brandschutzcontainerbau und werden jeder gewünschten Anforderung gerecht. Größe, Ausstattung und Sicherheitseinrichtung: Jeder Raum wird genau nach den Vorgaben des Kunden gebaut.
www.denios.de

Solartankstelle & Parkplatzüberdachung in einem

Der Carport von Galaxy Energy kann sowohl als Solartankstelle für Elektroautos als auch für Parkplatzüberdachungen und zur Stromeinspeisung verwendet werden. Die Dachhaut bildet mit den Hochleistungsmodulen ein vollkommen regendichtes Dach. Auch komplette Parkplatzüberdachungen sind möglich.
www.galaxy-energy.com

Systemintegration alternativer Antriebsstränge

Die rational motion GmbH ist spezialisiert auf die komplette Entwicklung und Systemintegration von alternativen Antriebssträngen auf rein elektrischer oder Hybrid-Basis. Das Leistungsspektrum der Kölner Ingenieure, Programmierer und Maschinenbauer reicht von der Konzeption über Prototypenentwicklung und -aufbau bis hin zum Design Review. Dabei werden sämtliche Prozesskomponenten auf Hardware- und Software-Ebene inhouse geleistet.
www.rationalmotion.de

Gewinnerfahrzeuge des ecartec Awards 2011

Auto:

Opel Ampera
Der Ampera kombiniert die Vorurteile des Elektroantriebs mit der Reichweite eines konventionellen Antriebs. Die Batterie hat eine Reichweite von 40 bis 80 Kilometern.

www.opel.de





Motorrad:

Govecs GO! S2.4
Alle GOVECS-Fahrzeuge werden komplett in Europa entwickelt und produziert. Im Fahrzeug werden hocheffiente und ausgeklügelte bürstenlose Motoren eingesetzt, die zusammen mit einem wartungsarmen Riemenantrieb die Fahrzeuge sehr leicht machen.

www.govecs.com












Nutzfahrzeug:

e-Wolf Delta 2
Emissionslos, sicher und zuverlässig kann der e-Wolf Delta 2unterschiedliche Aufgaben in der Innenstadt wahrnehmen. Er verfügt über eine leistungsstarke und langlebige Lithium-Keramik Batterie, die eine Reichweite von 154km ermöglicht.

www.ewolf-car.com

Testflottenmanagementsystem

Mit dem Telemotive MDA System lassen sich die Daten von Testfahrzeugflotten einfach und flexibel aufzeichnen und verwalten. MDA - Mobile Data Acquisition (Mobile Datenerfassung) - ist ein System, das Test-Daten (z.B. CAN-Daten) aufzeichnet, zentral sammelt und verwaltet sowie für den globalen Zugriff jederzeit zur Verfügung stellt.
www.telemotive.de


Ladestation für zu Hause

Protoscars Home Charge Device (HCD) bietet maximale Sicherheit beim Laden von allen kompatiblen Elektrofahrzeugen. Die Hardware und die Software sind bezüglich Fahrzeugmarke, -modell, Steckdose (Typ 1/2/3 oder CEEPlus Steckdose) sowie des nationalen Stromnetzes personalisiert. Es besitzt einen benutzerfreundlichen Timer für günstigen Nachttarif und kann an die Leistungsgrenzen der vorhandenen Netzinfrastruktur angepasst werden.
www.protoscar.com

Unbegrenzter Lade-Raum
sms&charge: ein einfaches und grenzenloses Abrechnungsprinzip zum Aufladen von Elektrofahrzeugen. Die Autorisierung an der Ladesäule erfolgt per SMS, die Zahlung wird über die Mobilfunkrechnung eingezogen - auch bei PrePaid-Handys. Keine vertraglichen Einschränkungen beim Nutzer, minimales Risiko für Betreiber und keine Fehlbelegung von Ladeplätzen, weil für Ladezeit gezahlt wird und nicht für Verbrauch. Partner sind EBG Lünen, sunhill technologies, AÜW und TU Dortmund.
www.smsandcharge.de

Interaktive Ladestation mit regionalen Tourismusinformationen

Mit den Ladestationen der Serie "Public 12" erweitert Technagon das Thema "Elektromobilität" um die Bereiche "Information" und "Kommunikation". Durch diese Kombination lassen sich innovative Finanzierungs- und Betriebskonzepte entwickeln, mit denen sich auch heutige E-Mobility Installationen gewinnbringend betreiben lassen. Das System unterstützt eine Vielzahl von Ladearten und Schnittstellen, wie z.B. nach IEC 61851 Mode 3 und lässt sich über mobile Endgeräte komfortabel steuern und überwachen.
www.technagon.eu

Solare Mobilitätskonzepte für Unternehmen

Donauer Solartechnik präsentierte neben E-Bikes und Pedelecs auch Systemlösungen für seinen Solar Bikeport. Der Fachgroßhändler stellte erstmals Konzepte zum profitablen Betrieb des Solar Bikeports für Unternehmen und Gemeinden vor. Durch die Verknüpfung von Werbeeinnahmen mit günstigen Leasingvarianten können Bikeport-Besitzer bis zu 400 Euro monatlich mit einem Solar Bikeport verdienen.
www.donauer.de

Schnellladen

Durch verkürzte Ladezeit wird das Fahren von Elektroautos noch attraktiver. Das BRUSA On-Board-Schnellladegerät NLG6 ermöglicht überall ein Schnellladen, weil keine zusätzliche Infrastruktur erforderlich ist.
www.brusa.biz

Internationale Forschungskompetenz

Mit dem ITE, dem Energieinstitut von Valencia, präsentierte sich eine hochkarätige internationale Forschungs- und Dienstleistungseinrichtung am "Spanischen Pavillon". Als Teil des 7. EU-Forschungsrahmenprogrammes ist das ITE Koordinator für Projekte wie SOMABAT zur Entwicklung neuartiger Materialien für High-Power Li-Polymer-Batterien oder SMARTV2G zur Entwicklung intelligenter Netzanbindung von Elektrofahrzeugen.
www.ite.es

Die eCarTec 2012 findet vom 23. bis 25. Oktober 2012 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt.
www.ecartec.de
 
 
Von Marco Ebner

Quelle: FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd
Technik | Mobilität & Transport, 22.03.2012

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


13
SEP
2019
WAVE Germany
World Advanced Vehicle Expedition
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Deutsche Telekom AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!