Das ist der Gipfel!

SusCon Conference und B4E Summit gehen Partnerschaft ein, um vor und nach der RIO+20 Konferenz Impulse zu setzen



Nach dem für viele Akteure frustrierenden Ausgang der Konferenzen in Kopenhagen und Durban blickt jetzt die ganze Welt auf die geschichtsträchtige Konferenz in Rio. Wichtig ist es deshalb, jetzt im Vorfeld aktives Agenda-Setting zu betreiben und, noch weitaus bedeutender, nach Rio zu aktivem Handeln zu schreiten. Durch die Partnerschaft zweier wichtiger, internationaler Kongressveranstaltungen kommen die maßgeblichen Akteure diesem Ziel nun einen großen Schritt näher.

Die SusCon 2012, die im Nachgang zur Rio+20 Konferenz im November 2012 in der UN-City Bonn stattfinden und wichtige Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und NGOs zusammenbringen wird, kooperiert aktiv mit dem Business for the Environment Global Summit (B4E). Der B4E ist die weltweit führende, internationale Konferenz, in der sich die Wirtschaft dem Dialog und dem Einsatz für die Umwelt verschreibt. Sie thematisiert die größten ökologischen Herausforderungen, mit denen sich die Welt in unserer Zeit konfrontiert sieht. Wichtige Punkte wie Ressourcen-Effizienz, erneuerbare Energien, der Schutz der Biodiversität, neue Wirtschaftsmodelle sowie Strategien zum Klimaschutz stehen auf der Agenda der Veranstaltung, die dieses Jahr am 22 und 23. Mai in Berlin stattfindet und von "Global Initiatives" in Singapur organisiert wird.

"Wir sehen in der Veranstaltung in Berlin die wichtigste Gelegenheit, daran zu arbeiten, mit einer gemeinsam verabschiedeten Agenda in Rio die Dringlichkeit von Aktionen zu unterstreichen und die Bereitschaft der Wirtschaft zum konkreten Handeln vorzustellen", umreißt Patrick Schulze, der Sprecher von Global Initiatives, die ehrgeizige Zielsetzung des Summit in Berlin, der von namhaften Organisationen, darunter dem World Business Council for Sustainable Development (WBSCD) unterstützt wird. "Durch die Zusammenarbeit mit der SusCon sind wir nun einen wichtigen Schritt weitergekommen", freut sich der engagierte Eventorganisator. "Wir erarbeiten in Berlin Empfehlungen zu Richtlinien, welche in die Rio-Verhandlungen einfließen werden. Die SusCon kann dann im November die Ergebnisse von Rio bewerten und konkrete Handlungen initiieren. Egal wie die Ergebnisse von Rio ausfallen. Wir werden gemeinsam mit unseren Partnern aktiv!"

"From intention to action - Vom Wort zur Tat, das ist unser Motto", unterstreicht Fritz Lietsch, Co-Organisator der SusCon, die Zielsetzung der Bonner Veranstaltung im November. "Wenn sich der Staub, den Rio aufwirbelt, gelegt hat, ist es unerlässlich, konkrete Projekte und Partnerschaften zu schließen und den Diskussionen die praktische Umsetzung folgen zu lassen. Die SusCon soll nach den Plänen der Initiatoren unter Einbeziehung der Ergebnisse von Rio Handlungsmöglichkeiten für die Wirtschaft aufzeigen und konkrete Rahmenbedingungen für eine Green Economy beschreiben. Die Partnerschaft zwischen B4E und SusCon hat zum Ziel, das Momentum von Rio zu nutzen, um Meilensteine für die Zukunft zu setzen.

"Unsere neue Partnerschaft gibt einen hervorragenden inhaltlichen und zeitlichen Handlungsstrang. Von Berlin über Rio nach Bonn können wir jetzt nachhaltig an wichtigen Brennpunkten dran bleiben", ergänzt SusCon-Sprecher Lietsch. Aufbauend auf den oben genannten Themen des B4E Summit wird die SusCon zusätzlich in bestimmten Branchen wie z.B. Textil, Lebensmittel oder dem Transportsektor konkrete Projekte vorstellen und darüber hinaus die wichtigste Herausforderung "Financing Sustainability" ins Visier nehmen. Oft scheitern ehrgeizige Modelle und Projekte am Geld. Deshalb werden in Bonn Projekte wie Zukunftsfonds, das Engagement großer Anleger und die Rolle von Pensionsfonds ebenso thematisiert wie die Verantwortung der Banken, die Förderung von Green Venture Capital und die grundsätzliche Abwägung von Profit und Gemeinwohl.
"2012 wird ein Jahr wichtiger Weichenstellungen. Wir brauchen konkrete Aktionen und neue Wirtschaftsmodelle. Immer mehr Entscheider in Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Medien wollen sich aktiv einbringen. Deshalb haben wir bereits jetzt die Online-Registrierung für die SusCon geöffnet und attraktive Angebote für beide Veranstaltungen ausgearbeitet", freut sich Udo Censkowsky, Mit-Initiator der SusCon. "Diese Angebote ermöglichen es allen Akteuren, 2012 zum Jahr des Handelns zu machen, denn es "gibt nichts Gutes außer man tut es", und Patrick Schulze vom B4E Summit ergänzt: "See You in Berlin and Bonn".

Mehr Info und Online registrieren unter:
www.B4Esummit.com
www.suscon.net

Für Pressegespräche, Interviews und Verlosungsaktionen sowie Ihre individuellen Wünsche stehen wir gerne zur Verfügung.

B4E and SusCon 2012 - International Conference on Sustainable Business and Consumption - will bring together businesses with relevant stakeholders from government and UN organizations and NGOs. B4E Global Summit 2012 will take place in Berlin at Energieforum & Radialsystem May 22-23, 2012.

SusCon 2012 will take place in the UN city of Bonn, Germany on November 27-28, 2012. The conference theme "Green Economy - from intention to action" will emphasize the importance of business and what, in practice, constitutes a "green economy". Up to 400 participants are expected for each event.

Be part and supporter of this historic meetings!

Quelle: Mildred Steidle
Umwelt | Umweltschutz, 26.04.2012

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
APR
2019
Die Nicaragua Konferenz
Utopie und Zerfall emanzipatorischer Gesellschaftsentwürfe
10405 Berlin


09
APR
2019
BEST ECONOMY forum
Der Auftakt zu einer neuen Wirtschaft mit Verantwortung
IT-39100 Bozen


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Das heilige Spiel
Warum Fußball ein Geschenk des Himmels ist




  • Global Nature Fund (GNF)
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Deutsche Telekom AG