B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Unternehmerische Nachhaltigkeitsleistung

GUTcert analysiert 12 CSR- und Nachhaltigkeitsberichte der Automobilbranche

In der ersten Veröffentlichung im Januar dieses Jahres standen 27 Berichte deutscher Unternehmen aus den vorderen Plätzen des aktuellen IÖW/future Rankings im Fokus. In der jüngsten Ausgabe wurden nun 12 Berichte internationaler Automobilhersteller analysiert.

Alter und neuer "Sieger" der GUTcert Auswertung ist die Telekom, deren positive Entwicklung über die Jahre ins Auge springt, dicht gefolgt jedoch von Fiat auf Platz 2.

Das verwendete Tool, der GUTcert-NachhaltigkeitsCheck©, beruht u.a. auf GRI-Kriterien und ISO 26000. Bisher von Unternehmen genutzt, um in internen Assessments den Stand ihrer Nachhaltigen Entwicklung zu bestimmen, wurde er in diesem Jahr erstmals auch auf Nachhaltigkeitsberichte angewandt. Er hinterfragt systematisch, ob die kommunizierten guten Absichten auch tatsächlich gelebt werden - mit erstaunlichen Ergebnissen.

Strategien und Ziele haben die meisten der 12 Automobilhersteller. Ob diese jedoch pünktlich und erfolgreich umgesetzt werden, ein unabhängiges Controlling darüber wacht und die Geschäftsführung die Fäden fest in der Hand hält, bleibt oft offen. Auch die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter gehört für viele Berichtende anscheinend nicht zu einer überlegten Nachhaltigkeitsstrategie, ebenso wenig wie die Vereinbarkeit eines anspruchsvollen Berufslebens mit der Familie.

Im Gegensatz zu den zuerst untersuchten 27 Unternehmen verschiedener Branchen stehen Umweltfreundlichkeit und Sicherheit der Produkte und Produktion bei den Automobilherstellern ganz oben auf der Agenda, was jedoch nicht die nachhaltige Durchdringung der Lieferantenkette einschließt.

Trotz der Gemeinsamkeiten unterscheiden sich die Nachhaltigkeitsleistungen der untersuchten Unternehmen deutlich, da je nach Tradition und nationaler Gesetzgebung andere Tätigkeitsschwerpunkte gesetzt werden.

Manche CSR- oder Nachhaltigkeitsberichte lesen sich wie Sozialberichte, andere verfassen eher einen Umweltbericht. Auch wenn viele Unternehmen in einigen Bereichen gute Lösungsansätze bieten, gibt es noch viel zu tun.

Kernergebnisse beider Untersuchungen "Nachhaltigkeitsmanagement Deutscher Unternehmen im Spiegel der Berichterstattung" und "Nachhaltigkeitsmanagement in der Automobilbranche im Spiegel der Berichterstattung" finden Sie unter http://www.gut-cert.de/nachhaltigkeitsstudie.html. Die Studien können auch unter: nachhaltigkeit@gut-cert.de angefordert werden.

GUTcert:
Die GUTcert ist eine Zertifizierungsgesellschaft für Managementsysteme mit Schwerpunkt im Qualitäts-, Umwelt-, Arbeitssicherheits- und Energiemanagement und besonderem Fokus auf der Nachhaltigen Entwicklung. Sie ist Tochter der weltweit agierenden AFNOR Groupe in Frankreich.

Quelle: GUT Certifizierungsgesellschaft für Managementsysteme mbH
Technik | Mobilität & Transport, 26.08.2013

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


21
NOV
2019
12. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Nachhaltigkeit 2019: Anders denken. Neu verknüpfen. Kraftvoll umsetzen.
40474 Düsseldorf


Alle Veranstaltungen...
12 Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen. Kostenloses Whitepaper!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Jenseits von Optimismus und Pessimismus




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Deutsche Telekom AG
  • PEFC Deutschland e. V.


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!