B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Green Events by UniCredit

forum im Gespräch mit Anne Gfrerer von der HVB - UniCredit

Die HVB - UniCredit führt viele Veranstaltungen durch - gibt es hierfür eine Green Event Policy? Wenn ja: Wie ist diese entstanden?

Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit hat die HypoVereinsbank in den vergangenen 20 Jahren einiges erreicht: Beginnend bei der Unterzeichnung der UNEP-Erklärung für Umwelt und Nachhaltige Entwicklung im Jahr 1993 über die Mitbegründung der Equator Principles bis hin zum CO2-neutralen Bankbetrieb - stets gehörte die HypoVereinsbank branchenweit zu den Vorreitern in puncto Nachhaltigkeit. In Summe tragen unsere Leistungen dazu bei, dass der wirtschaftliche Erfolg in Einklang mit ökologischen und sozialen Standards steht.

Um unsere Events möglichst nachhaltig und klimafreundlich durchzuführen, haben wir 2010 "Green Events" ins Leben gerufen. Das Konzept sieht vor, Veranstaltungen weitgehend umweltschonend und klimafreundlich zu gestalten. Gleichzeitig werden dabei auch soziale und gesellschaftspolitische Aspekte berücksichtigt. Bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen beziehen wir konsequent alle relevanten Kriterien der Nachhaltigkeit ein. Ein zentrales Element ist hier die Erfassung der bei einer Veranstaltung anfallenden CO2-Emissionen. Für jede Veranstaltung werden auf dieser Basis entsprechende Zertifikate gekauft, die den CO2-Ausstoß kompensieren und indirekt in Klimaschutzprojekte investieren. Für dezentrale Veranstaltungen in den Regionen haben wir einen bankinternen Service eingerichtet. Dieser berät, schult und unterstützt die Kollegen vor Ort bei der Durchführung von "Green Events".


Nutzen Sie hierfür Checklisten intern / extern?

Regelmäßige Checklisten helfen uns, den nachhaltigen Ansatz einer Veranstaltung systematisch zu bewerten. Sie dienen als Planungsinstrument für die Organisatoren und sind gleichzeitig ein Tool für die abschließende Bewertung der Nachhaltigkeitsperformance einer Veranstaltung. Bestandteil unserer Checklisten sind die Handlungsfelder: Klimaschutz, Soziales und Gesellschaft, Veranstaltungsort und Unterbringung, Catering, Mobilität und Transport, Beschaffung und auch die Kommunikation.


Sie bieten im Zentrum Münchens auch eine hochwertige Eventlocation an - geben Sie ihren Mietern Hinweise oder gar Vorgaben in Sachen "Green Event"?

Natürlich haben wir ein Interesse daran, dass auch fremde Nutzer nachhaltig in unseren umweltfreundlichen, nach ISO14001 zertifizierten Räumlichkeiten agieren. Gerne teilen wir unsere Erfahrungen mit "Green Events" und freuen uns, wenn Mieter sich ebenfalls dafür interessieren. Deshalb bieten wir auf unserer Internetseite www.hvbforum.de entsprechende Unterstützung an. Wir setzen dabei jedoch auf Freiwilligkeit.



Auf welche Errungenschaften sind Sie in Ihrem Hause besonders stolz?

Die HypoVereinsbank wird als sehr nachhaltiges Unternehmen wahrgenommen. Das bestätigen uns Bewertungen von unabhängigen Ratingagenturen sowie zahlreiche Auszeichnungen. Zuletzt wurde uns der Deutsche CSR-Preis 2014 in vier Kategorien verliehen, unter anderem für den klimaneutralen Bankbetrieb. Und im Nachhaltigkeitsrating von oekom research sind wir als nachhaltigste private Geschäftsbank in Deutschland gelistet. Weltweit befinden wir uns unter den Top10.


Wo sehen Sie noch Handlungsbedarf?

Konkreten Handlungsbedarf sehen wir beispielsweise im Bereich Veranstaltung und Einkauf: Nachhaltigkeit kann letztlich nur gewährleistet werden, wenn möglichst alle Teile der Liefer- und Produktionsketten entsprechend ausgerichtet sind. Deshalb wünschen wir uns bessere offizielle Richtlinien und Labels für Green Events. Wir könnten so schneller zu Anbietern (Technik, Hotels etc.) finden, die bei diesem Thema ebenfalls führend sind und uns so die Organisation von Green Events leichter machen.

Grundsätzlich geben wir uns jährlich einen ambitionierten Zielekatalog für die Nachhaltigkeitsthematik. Wenn wir diese Ziele nicht in der angestrebten Zeit erreichen und hier zusätzlichen Handlungsbedarf sehen, arbeiten wir auf diesem Feld besonders intensiv an der Zielerfüllung.

Weitere Informationen unter: www.hvb.de/nachhaltigkeit  

Quelle: HypoVereinsbank UniCredit Bank AG

Wirtschaft | Green Events, 02.07.2014

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
SEP
2019
9. Filme für die Erde Festival
Wissen weitergeben – Bewusstsein schaffen
DACH


16
OKT
2019
Österreichischer CSR-Tag 2019
17 Ziele – Zahlreiche Chancen: Die Innovationskraft der UN-Nachhaltigkeitsziele
A-6020 Innsbruck


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • Global Nature Fund (GNF)
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Bayer Aktiengesellschaft