B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Cotton made in Africa veröffentlicht ersten Jahresbericht

Nachhaltige Baumwollinitiative erreicht 2013 440.000 Kleinbauern in Afrika und realisiert Lizenzeinnahmen von über einer Million Euro

Erstmals veröffentlicht die Aid by Trade Foundation (AbTF) ihren Cotton made in Africa (CmiA) Jahresbericht. Darin berichtet die Stiftung über ihre Arbeit in den Projektgebieten Afrikas und auf den globalen Absatzmärkten im Jahr 2013.
 
Die Aid by Trade Foundation blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück. 80 % des Gesamteinkommens des Vorhabens Cotton made in Africa stammen aus der Aktivierung von Marktkräften. Dies geht insbesondere auf die positive Einnahmenentwicklung des Vertriebs der CmiA Lizenz an Textilunternehmen und Modemarken zurück. Die Lizenzeinnahmen überstiegen im Jahr 2013 erstmals den Wert von einer Million Euro. "Dieses positive Ergebnis zeigt, dass es uns gelingt das Credo von Cotton made in Africa, Hilfe durch Handel und nicht durch Spenden zu leisten, zunehmend in die Tat umzusetzen," sagt Tina Stridde, Sprecherin der Aid by Trade Foundation. "Immer mehr Unternehmen entscheiden sich bewusst dafür, Cotton made in Africa Baumwolle einzusetzen und ihre Produkte mit dem CmiA-Qualitätslabel auszuzeichnen. Dies ist ein Gewinn für alle - für die Bauern in Afrika genauso wie für die Konsumenten hier."

Mit den Einnahmen leistet die Stiftung maßgebliche Beiträge zur Finanzierung der Trainings -und Kooperationsprojekte. Insgesamt waren im Jahr 2013 440.000 Kleinbauern nach den Kriterien der Stiftung verifiziert, 95% der Bauern profitierten zusätzlich von einer Vorfinanzierung ihrer Ausgaben für Saatgut oder Dünger. Im Rahmen der Kooperationsprojekte werden in den afrikanischen Projektgebieten Schulen gebaut, die Versorgung mit sauberem Trinkwasser sichergestellt oder Frauenkooperativen unterstützt. Das Gesamtvolumen der Kooperationsprojekte betrug im Berichtsjahr 684.000 EUR.

Der Jahresbericht ist ab sofort hier in Deutsch und Englisch frei zum Download verfügbar.  

Gesellschaft | Stiftungen, 25.09.2014

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


03
OKT
2019
Kongress Wirtschaft und Spiritualität
Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit
79199 Kirchzarten


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Starke Frauen

Missing Chapter Foundation
Eines von vielen Projekten, für die sich Prinzessin Laurentien der Niederlanden stark macht.




  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!