B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Aktiv-Energiehaus mit dena-Gütesiegel

Heinz von Heiden präsentiert Eigenheim mit nachhaltiger Spitzentechnologie

Ein Massivhaus mit eigener Energieversorgung, neuesten Technologien und einem fairen Preis-Leistungsverhältnis: Diesen Traum zukunftsorientierter Bauherren erfüllt Heinz von Heiden mit dem neuen Aktiv-Energiehaus. Das Eigenheim bietet auf anderthalb Geschossen rund 167 Quadratmeter Wohnfläche und trägt dank vorbildlicher Energiestandards das dena-Gütesiegel „Effizienzhaus" der Deutschen Energie-Agentur GmbH.


Aktiv-Energiehaus mit dena-Gütesiegel © Heinz von Heiden GmbH MassivhäuserMit dem Aktiv-Energiehaus von Heinz von Heiden entscheiden sich Bauherren nicht nur für ein wertbeständiges Massivhaus, sondern auch für ein innovatives Energiemanagement-System. Denn die gesamte Ausstattung ist hochmodern und bietet Spitzentechnologien von führenden Herstellern: Neben einer Photovoltaik-Anlage mit Batteriewechselrichter verfügt das KfW-Effizienzhaus 55 über eine Luft-Wasserwärmepumpe von Stiebel Eltron, Fußbodenheizungen und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Ganzheitliche Energielösung für nachhaltiges Wohnen
Durch die eigene Energieerzeugung und -speicherung sowie ein neuartiges Energiemanagement ermöglicht das Massivhaus ein nachhaltiges Wohnerlebnis. Dies belegt auch das dena-Gütesiegel „Effizienzhaus": Als Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme zeichnete die Deutsche Energie-Agentur GmbH das neue Eigenheim von Heinz von Heiden für seine vorbildlichen Standards aus. Hervorragende Energiewerte erzielt das Gebäude unter anderem durch ein 20 cm starkes Wärmedämmverbundsystem (WLG 032), dreifach verglaste Klimaschutzfenster und eine XPS-Zusatzdämmung unter der Bodenplatte.

Viel Platz und Komfort im ganzen Haus
Wer sich für ein Aktiv-Energiehaus entscheidet, muss auf Komfort und viel Platz nicht verzichten – im Gegenteil: Das 1,5-geschossige Einfamilienhaus bietet rund 167 Quadratmeter Wohnfläche (nach WoFlV), fünf Zimmer und elektrische Rollläden an allen Fenstern. Außerdem sorgen ein großzügiges Dachstudio, französische Balkone und ein Erker mit Flachdachgaube für das besondere Wohlfühl-Flair. „Die Besonderheit an unserem neuen Massivhaus ist, dass eine zentrale Steuereinheit alle wichtigen energiebezogenen Daten erfasst und optimal aufeinander abstimmt", erklärt Christian Schmidt, Leiter Haustechnik bei Heinz von Heiden. „Angefangen bei der Energieerzeugung über die Einsparungen durch Wärmerückgewinnung bis hin zum gesamten Energiemanagement. Darüber hinaus garantieren die aktive Speicherung und Eigennutzung von Strom den Hausbewohnern langfristig einen aktiven Schutz vor steigenden Energiekosten."

Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Heinz von Heiden gehört zu Deutschlands führenden Massivhausherstellern und hat bis heute bereits über 44.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – vom Bau über die komplette Einrichtung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und über 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 300 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.

 

http://www.heinzvonheiden.de/

 


Technik | Green Building, 10.11.2014

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2019
Globaler Klimastreik zur Europawahl
Mach die Europawahl zur Klimawahl!
europaweit


05
JUN
2019
SOLPACK 3.0
Internationale Konferenz für nachhaltige Verpackungen
20457 Hamburg


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Jenseits von Optimismus und Pessimismus




  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!