B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Woodcube - Sieger in allen Disziplinen

Einer der Stars bei der Internationalen Bauausstellung (IBA) in Hamburg 2013 war der sogenannte Woodcube – ein Haus, nahezu komplett aus Holz.

Der Woodcube belegt, dass Cradle to Cradle in der Bau wirtschaft möglich ist. Das Haus besteht zu 90 Prozent aus heimischen Hölzern. Zwar musste der Treppenhauskern noch aus (Recycling)-Beton hergestellt werden, Wände und Decken aber sind aus massivem Holz. Der Bauherr ließ dazu Holzelemente vorfertigen, mit denen der Rohbau trotz winterlicher Minusgrade binnen 14 Arbeitstagen abgeschlossen werden konnte. Die einstofflichen Wand und Deckenelemente sind völlig schadstofffrei und ohne jedwede Bauchemie hergestellt worden.
 
Blickfang in Hamburg-Wilhelmsburg: der Woodcube. © DeepGreen DevelopmentUm den Verzicht auf Holzschutzmittel zu ermöglichen, werden die Bäume im Winter, der sogenannten saftruhenden Phase, geerntet und anschließend über Monate luftgetrocknet. Dadurch werden dem Holz die Nährstoffe für Schädlinge entzogen. Anschließend werden Brettlagen aus Tannen und Fichtenholz in energieautarken Produktionsprozessen kreuzweise zu großflächigen Wand- und Deckenelementen zusammengefügt. Lediglich Buchenholzschrauben, keinerlei Metallelemente, verbinden die einzelnen Brettstapel zu kraftschlüssigen Wandelementen von bis zu 32 Zentimetern Stärke, die an der Baustelle montiert werden. Durch den Verzicht auf Verleimungen bleiben die Wandelemente diffusionsoffen – das schließt Schimmel oder Kondensat-Bildungen aus.
 
Feuerschutz durch Holz
Ein dicker Stamm verkohlt zunächst nur an der Oberfläche. Flammen von 1.000 Grad Celsius ausgesetzt, beträgt der Abbrand gerade einmal 0,7 Millimeter pro Minute. Brandversuche an entsprechenden Wandelementen haben bewiesen, dass der statisch tragende Holzkern erst nach 280 Minuten erreicht wird. Der geforderte Brandwiderstand wurde somit dreifach übererfüllt. Die Brandschutzuntersuchungen verdeutlichen auch die hervorragende Wärmedämmleistung dieser Holzbauweise. Nach 60 Minuten Beflammung erhöht sich die Temperatur auf der Rückseite des getesteten Wandelementes um nur 1,5 Grad. Das bedeutet, dass die Räume im Sommer angenehm kühl sind und im Winter die Wärme lange im Haus bleibt. 30 Zentimeter massives Holz dämmt vergleichbar oder gar besser als konventionelle Wandaufbauten in einer Stärke von 50 Zentimetern.
 
Minimaler Energieverbrauch
Die Cradle to Cradle Regionalgruppe Hamburg-Harburg informierte sich bei einem Besuch über die Bauweise des Woodcube (Wandquerschnitt links oben) und ließ sich von der freundlichen Wohnatmosphäre überzeugen. © DeepGreen DevelopmentHolz ist in Deutschland und Europa im Überfluss vorhanden und stellt einen CO2-Speicher dar. Die Ökobilanz belegt, dass der Woodcube sowohl in der Herstellung als auch im Betrieb CO2-neutral ist. Mit der für die Herstellung eines konventionellen Passivhauses benötigten Primärenergie können 70 Woodcubes hergestellt und über 50 Jahre betrieben werden. Zudem entsteht bei der Entsorgung kein Müll, sondern wertvoller Rohstoff, der kaskadierend wiederverwertet werden kann, bevor er am Ende immer noch als giftfreier Brennstoff dienen kann.
 
Durchatmen und entspannen
Diesen Beitrag finden Sie im
forum Sonderdruck
VERSTEHEN, UMDENKEN, GESTALTEN
Cradle to Cradle - eine Lösung für Wirtschaft und Gesellschaft
Gerne senden wir diesen für eine Schutzgebühr von 3,- EUR zu.
Wer einen Woodcube betritt, kann beruhigt tief durchatmen. Es duftet angenehm. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass sich eine natürliche Holzumgebung positiv auf das Wohlbefinden auswirkt. Der Körper entspannt und der Herzschlag reduziert sich. Das Konzentrationsvermögen steigt und die Gesundheit wird gefördert. Es ist erstaunlich, dass der Massivholzbau in nahezu allen Disziplinen konventionellen Bauweisen überlegen ist. DeepGreen hat sich daher mit dem Nurholz-Elementhersteller zusammengeschlossen, um sein Knowhow zu teilen und die Bauweise zu etablieren.
 
Matthias Korff ist Geschäftsführer von DeepGreen Development in Hamburg. Mit der Entwicklung  des Woodcube wurde er unter die Top 3 des deutschen Nachhaltigkeitspreises 2013 gewählt. DeepGreen realisiert in dieser Bauweise bundesweit Einfamilienhäuser, Schulen, Kindergärten und Objektbauten. 

Technik | Green Building, 15.11.2014
Dieser Artikel ist in Cradle to Cradle - eine Lösung für Wirtschaft und Gesellschaft - forum Sonderdruck: VERSTEHEN, UMDENKEN, GESTALTEN erschienen.
Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2019
Globaler Klimastreik zur Europawahl
Mach die Europawahl zur Klimawahl!
europaweit


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


13
SEP
2019
WAVE Germany
World Advanced Vehicle Expedition
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!