B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Dr. Auma Obama erhält den Deutschen Rednerpreis der German Speakers Association

Passend zum GSA Convention Motto „Perspektivenwechsel“ geht der Preis an eine Frau, die dazu aufruft, mit Routinen zu brechen und Barrieren einzureißen.

Zum sechsten Mal wird die German Speakers Association (GSA) in diesem Jahr den Deutschen Rednerpreis vergeben. Nach Hans-Dietrich Genscher, Margot Käßmann, Dieter Zetsche, Roman Herzog und dem Dalai Lama geht die begehrte Auszeichnung 2015 an Auma Obama.
 
© German Speakers Association e.VTraditionen sind dazu da, um gebrochen zu werden: Bisher war es in der Geschichte des Deutschen Rednerpreises üblich, den Namen des Preisträgers oder der Preisträgerin bis zur feierlichen Verleihung geheim zu halten. Nicht so in diesem Jahr: Anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums freut sich die German Speakers Association bekannt zu geben, dass die Wahl der Jury auf Auma Obama gefallen ist.
 
Die 10. GSA Convention, die vom 10. bis 12. September in München stattfindet, wird unter dem Motto „Perspektivenwechsel" stehen. Ziel der Veranstaltung ist es, Glaubenssätze zu widerlegen, die Teilnehmer aufzurütteln und sie aus ihrer vertrauten Komfortzone zu locken – denn diese hat oft nur ein begrenztes Haltbarkeitsdatum. Wirksame Veränderungen verlangen nach wagemutigen Sichtweisen und extremen Blickwinkeln. Passend dazu geht der Deutsche Rednerpreis an eine Frau, die dazu aufruft, mit Routinen zu brechen und Barrieren einzureißen. Während ihr Bruder sich für die Politik entschied, wählte Auma Obama einen anderen Weg, um die Welt zu verändern. Sie nutzt ihre Arbeit als Speakerin dazu, ihre Stimme auch zu kontroversen Themen zu erheben und für eine differenziertere Sichtweise zu werben. So bezieht sie in ihren Vorträgen etwa klar Stellung zum Thema Kinderarbeit und macht darauf aufmerksam, dass es mehr als nur eine Perspektive gibt. Denn oft sei es gerade die Arbeit, die es den Kindern überhaupt erst möglich mache, eine Schulbildung zu erlangen. Weg von den Klischees, den alten westlichen Denkmustern – das ist eine von Obamas großen Forderungen.
 
GSA Past-President Prof. Dr. Lothar Seiwert, Initiator des Deutschen Rednerpreises und Chairman des Gremiums, zeigt sich begeistert von der Entscheidung: „Dr. Auma Obama mit dieser Auszeichnung zu bedenken, war eine mehr als adäquate Wahl. Sie ist eine großartige Frau, die ihre Stimme erhebt. Mit ihrer Stiftung „Sauti Kuu – starke Stimmen" tritt sie lautstark und leidenschaftlich dafür ein, benachteiligten Jugendlichen den Zugang zu Ressourcen zu ermöglichen und hilft ihnen, ihr Potenzial für ein erfülltes und erfolgreiches Leben zu entdecken. Sie steht auf für eine Hilfe, damit andere sich selbst helfen können."
 
Andreas Buhr, amtierender Präsident der GSA, stellt ergänzend die überragenden Rednerqualitäten der Preisträgerin heraus: „Mit ihren Vorträgen zu den Themen Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und gelebte Selbstverantwortung schafft es Auma Obama, ihre Zuhörer zu berühren, sie zum Nachdenken anzuregen und zum Engagement zu motivieren. Das hat uns begeistert und davon überzeugt, in ihr eine mehr als würdige Preisträgerin für den Deutschen Rednerpreis 2015 gefunden zu haben."
 
Dr. Auma Obama wird die Auszeichnung am 11. September im Rahmen des Galaabends der diesjährigen GSA Convention im Hilton Munich Park entgegennehmen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.
 
Auma Obama wird vom 4.11. bis 13.11.2015 auf Lese- und Vortragsreise in Deutschland gehen – Infos zu Buchungen finden Sie exklusiv unter www.aumaobama.de.
 
Der Deutsche Rednerpreis wird von der German Speakers Association e.V. für rhetorische Meisterleistungen, herausragende Vorträge oder ehrliche und appellierende Worte an Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur oder der Wissenschaft verliehen. Er würdigt nicht nur prominente Vortragsredner, sondern auch Personen des öffentlichen Lebens, die mit der Kraft ihrer Sprache Menschen und Medien bewegen. Das Gremium Deutscher Rednerpreis unter dem Vorsitz von Prof. Seiwert setzt sich zusammen aus allen Präsidenten der GSA. Der Preis ist nicht dotiert.
 
Die German Speakers Association e.V. ist der führende Berufsverband für professionelle Redner, Trainer und Coaches im deutschsprachigen Raum. Über den Dachverband Global Speakers Federation (GSF) ist die GSA mit über 5.000 Experten im Netzwerk weltweit verbunden. Sie vereint Experten der verschiedenen Sparten, die eines gemeinsam haben: die Wissensvermittlung an ein Publikum. Mit der GSA wurde ein Forum für professionelle Speaker geschaffen, um von den Besten zu lernen, Ideen und Erfahrungen auszutauschen und Umsätze zu steigern.
 
Kontakt:
German Speakers Association e.V | info@germanspeakers.org | www.germanspeakers.org

Gesellschaft | Politik, 27.05.2015

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


21
NOV
2019
12. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Nachhaltigkeit 2019: Anders denken. Neu verknüpfen. Kraftvoll umsetzen.
40474 Düsseldorf


Alle Veranstaltungen...
12 Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen. Kostenloses Whitepaper!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Deutsche Telekom AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!