B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Umdenken für einen positiven Fußabdruck

Cradle to cradle Kongress 2015 am 31. Oktober in Lüneburg

Das vollständige Programm mit allen Akteuren finden Sie jetzt auf der Homepage. Die Veranstalter laden Sie herzlich zum Kongress ein:
 
"Wir freuen uns schon sehr auf unsere Gäste beim Cradle to Cradle Kongress 2015. Selbstverständlich möchten wir auch Sie daran teilhaben lassen:
 
Reinhard Schneider ist geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens Werner & Mertz, zu dem auch die bekannte Handelsmarke "Frosch" zählt. Umweltschonend und dem Standort treu wird seit mehr als 140 Jahren in Mainz produziert. Er diskutiert im international besetzten Forum 1 zum Thema Wirtschaft.
 
Unseren amerikanischen Gast Bridgett Luther dürfen Sie ebenfalls im Forum 1 kennen lernen. Sie ist Gründungspräsidentin des Cradle to Cradle Products Innovation Institute, welches die Zertifizierung von Produkten durchführt. Während der Amtszeit von Governeur Arnold Schwarzenegger leitete sie die kalifornische Naturschutzbehörde.
 
Dr. Helge Wendenburg ist Ministerialdirektor und Leiter der Abteilung Wasserwirtschaft und Ressourcenschutz im Bundesumweltministerium. In den vergangenen Jahren setzte er sich besonders bei der Schaffung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes und des Wasserhaushaltsgesetzes ein. Am Morgen des Kongresses wird er sich mit einem Grußwort an Sie richten.
 
Unser Netzwerk-Café ist prädestiniert dafür, Kontakte zu knüpfen. Sie haben sogar noch die Gelegenheit selbst Thementische anzumelden. Auf die Themen "Ökoeffektive Produktgestaltung & Design" und "Cradle to Cradle und Politische Kommunikation" dürfen Sie sich beispielsweise schon freuen. Zur Anmeldung geht es hier
 
Der Cradle to Cradle Kongress 2015, findet am 31.10.2015 in der Leuphana Universität Lüneburg statt. Er bietet die einzige Plattform in Deutschland, die zentrale C2C Stakeholder, Umsetzer und Interessierte zusammenbringt.
 
Die Anmeldung erfolgt über die Website www.c2c-kongress.de/anmelden. Da der Cradle to Cradle e.V. eine junge Organisation ist, sind wir über Unterstützung in Form von Weitersagen und –leiten stets dankbar!
 
Wir freuen uns, Sie auf dem Kongress persönlich begrüßen zu dürfen!" 
 
Cradle to Cradle:
Das Innovationskonzept Cradle to Cradle, übersetzt „von der Wiege zur Wiege", steht für kontinuierliche Stoffkreisläufe und positiv definierte Materialien, die für Mensch und Umwelt gesund sind. Dies umfasst die Nutzung erneuerbarer Energien, um Kreisläufe zu ermöglichen.
 
Der Cradle to Cradle e.V. hat das Ziel die C2C Denkschule in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zu etablieren. Mit mittlerweile 300 Aktiven, die in 23 Regionalgruppen bundesweit organisiert sind, tragen sie die Idee von Cradle to Cradle in die Bevölkerung.

Quelle: Cradle to Cradle – Wiege zur Wiege e.V. | www.c2c-kongress.de


Umwelt | Ressourcen, 23.10.2015

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2019
Globaler Klimastreik zur Europawahl
Mach die Europawahl zur Klimawahl!
europaweit


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


13
SEP
2019
WAVE Germany
World Advanced Vehicle Expedition
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Starke Frauen

Missing Chapter Foundation
Eines von vielen Projekten, für die sich Prinzessin Laurentien der Niederlanden stark macht.




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Deutsche Telekom AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Bayer Aktiengesellschaft


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!