B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

myclimate zeichnet Klimavorreiter im Tourismus aus

Mehr Klimaschutz im Berg- und Wintersport

myclimate hat bei der ITB 2019 vier Unternehmen mit den myclimate Awards ausgezeichnet. Damit würdigt die Schweizer Stiftung nachhaltige und dabei wirtschaftlich erfolgreiche Angebote im Tourismus. Die Gewinner 2019 sind die Bergbahnen Brunni-Engelberg, das Berner Hotel Schweizerhof & The SPA, La Palma Travel aus Deutschland und die Niesenbahn AG. Vor der Preisverleihung diskutierte Moderator Fritz Lietsch, Chefredakteur vom forum Nachhaltig Wirtschaften, mit Simone Gruber von der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW), Tourismusexperte Urs Wohler, dem Direktor der Niesenbahn AG, und myclimate Marketingleiter Kai Landwehr über das Thema «Verantwortung für nachhaltige touristische Angebote». Dabei wurde auch das Programm myclimate «Cause We Care» vorgestellt.
 
myclimate zeichnet bei der ITB 2019 vier Unternehmen als Klimavorreiter im Tourismus aus. © myclimateDie Bergbahnen Brunni-Engelberg sind seit dem vergangenen Jahr das erste vollständig klimaneutrale Bergbahnunternehmen der Schweiz. Die Brunni-Engelberg Bergbahnen haben den vollständigen CO2-Fussabdruck ihres Betriebes berechnet und kompensieren diesen mit myclimate Klimaschutzprojekten. Damit verstärken die Brunni Bergbahnen ihre bestehenden Anstrengungen im Bereich Nachhaltigkeit. Unter anderem hat das Unternehmen schon im Mai 2016 auf dem Ristis ein eigenes Solarkraftwerk in Betrieb genommen. Seit letztem Jahr ist nun jede Berg- und Talfahrt für Besuchende klimaneutral. Die Brunni-Engelberg Bergbahnen wurden daher mit dem myclimate Award «Pionier – Erstes klimaneutrales Bergbahnunternehmen» ausgezeichnet.
 
Die Ehrung als «Vorreiter für ganzheitliche Nachhaltigkeit im Hotelbetrieb» ging an das Hotel Schweizerhof & The SPA. Das Premiumhotel aus Bern verfolgt einen umfangreichen, strategischen Ansatz. Die Mitarbeitenden werden aktiv in die verschiedenen Nachhaltigkeitsangebote eingebunden. Hotelgäste können ihren Beitrag leisten und gegen einen kleinen Aufpreis klimaneutral im Schweizerhof übernachten.
 
La Palma Travel bietet als spezialisierter Anbieter individuelle Reiseerlebnisse auf der kanarischen Insel. Auf freiwilliger Basis können die Kunden ihre Reise und Aufenthalt vollständig kompensieren. Dank klarer Ansprachen und vieler Sensibilisierungsmassnahmen weist La Palma Travel eine deutlich höhere Zustimmungsrate zu den klimaneutralen Reisen auf als vergleichbare online verkaufte Reiseangebote. Daher erhielt La Palma Travel den myclimate Award 2019 «Vorreiter nachhaltige Reiseerlebnisse».
 
Mit dem myclimate Award «Klimavorreiter bei den Ausflugsgipfeln» wurde Urs Wohler, der Direktor der Niesenbahn AG im Berner Oberland geehrt. Die Niesenbahn AG gehören zu den ersten Unternehmen in der Schweiz, die sich dem neuen Programm myclimate «Cause We Care» angeschlossen haben. Ein Grossteil der Angebote der Niesenbahn werden am Telefon verkauft. Dieser direkte Kundenkontakt führt zu einer hohen Bekanntheit und Akzeptanz für die Nachhaltigkeitsmassnahmen. Mit den Mitteln aus dem «Cause We Care»-Fond wird im ersten Schritt in die eigenen Mitarbeitenden investiert und diese auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit speziell geschult.
 
«Reisen ist ein hohes Gut. Dass wir dies noch lange geniessen können, ist entscheidend davon abhängig, wie wir unsere Angebote gestalten. Daher geben wir Klimavorreitern mit den Awards gerne eine Plattform.», sagt Kai Landwehr, Marketingleiter myclimate.
 
Cause We Care – Diskussion zur Verantwortung für nachhaltige Angebote
Vor der Verleihung stellte Moderator Fritz Lietsch zusammen mit seinen Diskussionsgästen das Thema Verantwortung in den Vordergrund. Gemeinsam wurde besprochen, ob diese Verantwortung für möglichst nachhaltige Angebote rein auf Seiten der Anbieter oder eher bei deren Kunden liegt. Im Rahmen des Gespräches wurde auch das Programm myclimate «Cause We Care» vorgestellt. Dieses Programm führt Gäste und Anbieter zusammen. Sobald ein Gast sich für ein klimaneutrales Angebot – durch Kompensation in myclimate Projekten – entscheidet, erzielt er damit gleich doppelte Wirkung. Der Anbieter verdoppelt in diesem Fall den Klimabeitrag und kann so gezielt lokale Nachhaltigkeitsmassnahmen umsetzen.
 
«Entscheidend dafür, dass Kunden klimafreundliche Reiseangebote annehmen, sind transparente und einfache Prozesse. Überall dort, wo Klimaschutz und Nachhaltigkeit so eingebunden ist und wo das Unternehmen und seine Mitarbeitenden hinter dem Thema stehen, ist eine hohe Akzeptanzrate von Seiten der Kunden die Folge.», fasste Kai Landwehr Erfolgsgaranten für nachhaltiges Reisen zusammen.
 
Die Diskussion und Award-Zeremonie fand am Messedonnerstag um 17:15 Uhr auf der Adventure Stage der ITB in der Halle 4.1 in Berlin statt.
 
Über myclimate
myclimate sieht sich als Partner für wirksamen Klimaschutz – global und lokal. Gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft sowie Privatpersonen will myclimate durch Beratungs- und Bildungsangebote sowie eigene Projekte die Zukunft der Welt gestalten. Dies verfolgt myclimate als gemeinnützige Organisation marktorientiert und kundenfokussiert.
 
Die internationale Initiative mit Schweizer Wurzeln gehört weltweit zu den Qualitätsführern von freiwilligen CO2-Kompensationsmassnahmen. Zum Kundenkreis zählen grosse, mittlere und kleine Unternehmen, die öffentliche Verwaltung, Non-Profit Organisationen, Veranstalter sowie Privatpersonen. Über Partnerorganisationen ist myclimate in neun Ländern vertreten: Deutschland, Österreich, Schweden, Norwegen, Luxemburg, Griechenland, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Japan.
 
Kontakt: Kai Landwehr, myclimate | kai.landwehr@myclimate.org |www.myclimate.org

Umwelt | Klima, 08.03.2019

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
AUG
2019
2. ÖKO FAIR
Die Tiroler Nachhaltigkeitsmesse
A-6020 Innsbruck


12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


20
SEP
2019
9. Filme für die Erde Festival
Wissen weitergeben – Bewusstsein schaffen
DACH


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Starke Frauen

Missing Chapter Foundation
Eines von vielen Projekten, für die sich Prinzessin Laurentien der Niederlanden stark macht.




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)