B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Premium-Anspruch für Kunden und Umwelt

Nachhaltigkeit bei American Spirit

Im Rahmen der Green Me Gala, die im Rahmen der Berlinale jährlich das grüne Gewissen der Filmbranche ins Rampenlicht bringt, sprach forum-Marketingleiter Alistair Langer mit Santa Fe Natural Tobacco über die Marke Natural American Spirit und ihre 30-jährige nachhaltige Tradition als Pionier im Bereich zusatzstofffreie Tabakprodukte.

Bereits seit 1989 ist Santa Fe Natural Tobacco weltweiter Pionier in der Entwicklung nachhaltiger Anbaumethoden für Tabak. Bauern werden beispielsweise zur richtigen Fruchtfolge beraten und haben jederzeit die Möglichkeit, sich direkt an die Anbauexperten des Unternehmens zu wenden.
Wie hat euch eure berufliche Laufbahn zu Natural American Spirit gebracht?

Jan Thießen (Marketing Director): Ich hatte zuvor zehn Jahre für heutige Wettbewerber gearbeitet. Bereits damals hat mich der authentische Kern der Marke Natural American Spirit fasziniert. Santa Fe hat sich dem Informationsmarketing verschrieben und baut keine Welten um eine Marke künstlich auf. Das finde ich im Sinne eines verantwortungsvollen Marketings für Tabakprodukte herausragend. Im Zentrum der Kommunikation steht das Tabakprodukt ohne Zusatzstoffe und seine Besonderheiten, wie eben auch die unternehmenseigenen Anbauprogramme.

Wie verbreitet ist Natural American Spirit in Deutschland und was sind die Ziele für die kommenden Jahre?
Der Marktanteil für Zigaretten und Drehtabak erreicht zusammen genommen bald die Ein-Prozent-Marke. Wir wachsen seit Jahren im hohen einstelligen, teilweise zweistelligen Bereich. Dabei bestimmen langfristiges Denken und Nachhaltigkeit unser Tun. Wir versuchen, unsere Produkte stetig zu verbessern und dadurch für unsere Verbraucher Mehrwert zu schaffen. Der Qualitätsanspruch ist und bleibt ganz klar Premium.

Wenn ich jetzt Tabakbauer in Deutschland bin: Was ist mein Vorteil, wenn ich mit Santa Fe zusammenarbeite?
Der Tabakanbau in Deutschland hat hunderte Jahre Tradition. Wir möchten diesen Bauern unsere nachhaltigen Anbaumethoden nahebringen, um ihnen damit eine lohnende Zukunftsperspektive zu eröffnen. In der Nähe von Speyer haben wir 2011 gemeinsam mit den Bauern ein Pilotprojekt gestartet. Dort wird nun nach der PRC-Methode angebaut, welche ausschließlich bestimmte Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmittel erlaubt, die bis zur Ernte nahezu rückstandsfrei abgebaut sind. Für diesen umweltfreundlich angebauten Tabak erhalten die Bauern von uns einen höheren Preis als für konventionell angebauten Tabak. Die Idee dahinter ist Nachhaltigkeit als Kern unserer Marke. Wir arbeiten stetig an der Verbesserung sowohl des Produktes, dem Tabak, aber eben auch am Gesamtkonzept, zum Beispiel mit klimaneutralen Druckverfahren für Verpackungs- und Werbematerial oder durch den Wegfall des Aluminiums in unseren Zigarettenverpackungen.

Kontakt

Santa Fe Natural Tobacco Company Germany GmbH

Jan Thießen
Telefon +49 (0)40 / 85 31 10 - 0
info@sfntc.de

Quelle: Santa Fe Natural Tobacco Company Germany GmbH
Wirtschaft | CSR & Strategie, 11.04.2012

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
JUN
2019
Reasons for Hope
Ein Abend mit Jane Goodall
80939 München


12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


13
SEP
2019
WAVE Germany
World Advanced Vehicle Expedition
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Jenseits von Optimismus und Pessimismus




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Deutsche Telekom AG


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!