B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Macht und Nachhaltigkeit

Freiburger Politikwissenschaftlerin erhält Auszeichnung der Zeitschrift GAIA für den Artikel des Jahres

Privatdozentin Dr. Lena Partzsch vom Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie der Universität Freiburg erhält den „GAIA Best Paper Award 2015". Die Redaktion der umweltwissenschaftlichen Zeitschrift wählte ihren Artikel „Kein Wandel ohne Macht – Nachhaltigkeitsforschung braucht ein mehrdimensionales Machtverständnis" unter allen in GAIA veröffentlichten Beiträgen auf den ersten Platz. Partzsch nehme ein Thema in den Fokus, das in der Nachhaltigkeitsforschung bislang zu wenig beachtet werde, begründete die Jury ihre Entscheidung. Zudem beleuchte die Forscherin das Thema aus einer neuen Perspektive.
 
Foto: PartzschIn ihrem Artikel geht Partzsch von der Frage aus, weshalb in der Gesellschaft kein grundlegender Wandel zu mehr Nachhaltigkeit stattfinde, obwohl es zahlreiche Projekte und Initiativen gebe, die eine solche Wende anstoßen könnten. Dabei befasst sich die Wissenschaftlerin vor allem mit der Rolle von Macht und Führungsverhalten. Beide Begriffe seien in der Nachhaltigkeitsforschung wesentlich positiver besetzt als in der Politikwissenschaft, in der es hauptsächlich darum ginge, Machtungleichheiten zu untersuchen. Partzsch macht die unterschiedlichen Verständnisse von Macht deutlich und plädiert für ein mehrdimensionales Machtverständnis, um gesellschaftlichen Wandel zu verstehen. „Für mich bedeutet der Preis eine große Anerkennung sozialwissenschaftlicher Forschung zu Umwelt und Nachhaltigkeit, wie sie an unserem Institut stattfindet. Ich fühle mich sehr geehrt und bestätigt", sagt die Politikwissenschaftlerin.
 
Partzsch hat an der Freien Universität Berlin Politikwissenschaft studiert und wurde dort 2007 promoviert. 2014 habilitierte sie sich an der Universität Münster. Seit 2014 ist sie Privatdozentin an der Professur für Sustainability Governance der Albert-Ludwigs-Universität. Ihre Forschungsinteressen liegen in der Umweltpolitik und der internationalen Politik.

Weitere Informationen zu Lena Partzsch

Mitteilung zum Best Paper Award 2015 auf der Homepage von GAIA
 
Kontakt:
Privatdozentin Dr. Lena Partzsch, Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
mailto:lena.partzsch@envgov.uni-freiburg.de

Wirtschaft | Marketing & Kommunikation, 16.03.2016

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
SEP
2019
9. Filme für die Erde Festival
Wissen weitergeben – Bewusstsein schaffen
DACH


16
OKT
2019
Österreichischer CSR-Tag 2019
17 Ziele – Zahlreiche Chancen: Die Innovationskraft der UN-Nachhaltigkeitsziele
A-6020 Innsbruck


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Starke Frauen

Missing Chapter Foundation
Eines von vielen Projekten, für die sich Prinzessin Laurentien der Niederlanden stark macht.




  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Deutsche Telekom AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.