B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

WWF, CDP und Ecofys starten offenen Scope 3 Good Practice Wettbewerb

Unternehmen sind aufgerufen, Beispiele für die „Gute Praxis des unternehmerischen Klimamanagements entlang der Wertschöpfungskette“ einzureichen.

Der Wettbewerb wird von WWF, CDP und Ecofys im Rahmen des Projekts Klimareporting.de durchgeführt und vom Deutschen Global Compact Netzwerk als Netzwerkpartner unterstützt. Ziel des Wettbewerbs ist die Sammlung und Aufbereitung von praxisrelevanten, effektiven und innovativen Lösungsansätzen zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen in der vor- und nachgelagerten Wertschöpfungskette (sog. Scope 3 Emissionen). Teilnehmen können Unternehmen aller Größenordnungen und aller Branchen.

Hintergrund
Ein Großteil der unternehmerischen Emissionen entsteht im Bereich der Scope 3 Emissionen. Damit liegen hier die größten Reduktionspotentiale begründet, verbunden mit den bedeutenden potentiellen Geschäftsrisiken. Aufgrund der oft mangelnden Datenverfügbarkeit und direkten Beeinflussbarkeit der Emissionsquellen sowie der Komplexität von Wertschöpfungsketten wird der Umgang mit indirekten Emissionen von der Erfassung bis zur Steuerung als große Herausforderung gesehen. Im Rahmen des Projektes Klimareporting.de erstellen WWF, CDP und Ecofys daher eine Publikation (für den deutschsprachigen Raum) mit einer Sammlung innovativer und erfolgreicher Lösungsansätze von Unternehmen.

Die Partner führen zur Auswahl einen offenen Wettbewerb durch, bei dem sich Unternehmen mit ihrem Ansatz des unternehmerischen Klimamanagements in einer oder mehrerer der 15 Scope 3 Kategorien (nach Definition des Greenhouse Gas Protocols des World Resources Institutes) bewerben können. Mit einer überzeugenden Einreichung qualifizieren sie sich als eines der ausgewählten 15 Beispiele für die finale Publikation und können eine Vorreiterrolle im unternehmerischen Klimamanagement für sich beanspruchen. Ihr Ansatz in Bezug auf eine der Scope 3 Kategorien wird bei erfolgreicher Auswahl auf einer doppelseitigen Zusammenfassung mit ihrem Unternehmenslogo in der Veröffentlichung durch WWF Deutschland, CDP & Ecofys präsentiert. Zudem werden ausgewählte Ergebnisse und Beispiele auf einer Fachkonferenz in Frankfurt a.M. im November vorgestellt.

Teilnahmeprozess
Besuchen Sie die Wettbewerbsseite für weitere Informationen und senden Sie spätestens bis 31.08.2016 eine E-Mail an wettbewerb@klimareporting.de  mit der Nennung des Firmennamens und der jeweiligen Scope 3 Kategorie(n), in der/denen das Unternehmen antreten möchte. Sie erhalten daraufhin alle relevanten Teilnahmeunterlagen.

Kontakt
Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an wettbewerb@klimareporting.de.


Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 23.08.2016

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


03
OKT
2019
Kongress Wirtschaft und Spiritualität
Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit
79199 Kirchzarten


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Jenseits von Optimismus und Pessimismus




  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Deutsche Telekom AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!