B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Ab sofort kostenloser Download der Green-Zones-App für Smartphones und als Web-Anwendung

Mobil in allen europäischen Umweltzonen mit zoombaren, interaktiven Karten

© Green-Zones GmbHPünktlich zur Planung der Sommerferienroute steht die Green-Zones-App für alle europäischen Umweltzonen als Web-App oder für Android-Smartphones kostenlos zum Download bereit. Ab sofort nun auch über den Play-Store. Jetzt testen! Die App lässt keinen Wunsch offen.
 
Über die Green-Zones-App erfährt der touristische Individual- und Busverkehr wie auch der europäische Speditionsverkehr, wo genau Umweltzonen liegen, welche Plakette ich für welches Land auf welcher Strecke benötige und an welchen Tagen ich evtl. nicht in eine Umweltzone einfahren darf. Unkompliziert lassen sich zudem alle Umweltplaketten Europas über die App bestellen. Alles in fünf Sprachen (deutsch, englisch, französisch, polnisch, spanisch).

Die App ist in ihrer Klarheit, Vollständigkeit und einfachen Anwendung bestechend. Ob ständige oder nur wetterbedingte, temporäre Umweltzonen befahren werden sollen. Oder welcher von bis zu 17 verschiedenen Fahrzeugtypen mit welcher Antriebsart für die Einfahrt zugelassen ist – die App beantwortet alle Fragen, um planbar und ohne Bußgeld durch den europäischen Plaketten-Dschungel zu kommen. So werden selbst künftige dauerhafte oder temporäre Diesel-Fahrverbotszonen täglich in die Green-Zones-Datenbank übernommen. Ohne die App sollte an sich niemand mehr reisen, wenn ungute Überraschungen wie Umwege oder Geldbußen ausgeschlossen werden sollen.

© Green-Zones GmbHSo kann man jederzeit den Status einer jeden Umweltzone in Echtzeit und ab 20 Uhr auch für den nächsten Reisetag erfahren. Ob Wirtschaftsverkehr, Busunternehmen oder Individualreisende: alle sind mit der App unabhängig von lokalen Informationsquellen in der jeweiligen Landessprache. Besonders komfortabel ist das geodatenbasierte Kartenmaterial. Es zeigt nicht nur die Grenzen jeder Umweltzone in Form von Bilddaten, es kann auch bis auf die Hausnummer „herunter-gezoomt" werden.

Die Statusmeldungen von kommunalen Behörden und Städten, speziell zu den in Europa zunehmenden Warnungen zu Feinstaub, Ozon und Stickoxide werden täglich eingespielt. Zu einem späteren Zeitpunkt werden sogar verschiedene Vorwarnstufen zu Fahrverboten, die in französischen Umweltzonen immer mehr zunehmen und auch in Deutschland bei möglichen Dieselfahrverboten ab 2018 eine Rolle spielen werden, zur Verfügung gestellt.

Zusätzliche Features und Upgrades werden sukzessive über zukünftige In-App-Käufe angeboten. Für Kunden von Green-Zones werden solche Upgrades selbstverständlich kostenfrei sein und zu gegebener Zeit als Freischaltcode übermittelt.

Ab sofort steht die Green-Zones-App nun auch über den Play-Store zum Download bereit, für iOS ist ein Download voraussichtlich bis spätestens 20. August 2017 im App-Store möglich.

Weitere Informationen unter: www.green-zones.eu oder https://www.green-zones.eu/de/green-zones-app/info-green-zones-app.html
     
Kontakt: Green-Zones GmbH, Aenne Ramm | aenne.ramm@green-zones.eu
 

Technik | Mobilität & Transport, 19.07.2017

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
JUN
2019
SOLPACK 3.0
Internationale Konferenz für nachhaltige Verpackungen
20457 Hamburg


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Verantwortung. Eine philosophische Betrachtung zur aktuellen politischen Situation




  • Global Nature Fund (GNF)
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Deutsche Telekom AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!