B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

IGA Berlin 2017 und re:publica laden zum Finale von „Digitalisierung im Grünen“

Make the City - Reclaim the City

Schädlingsbekämpfung und die Bewässerung des eigenen Gartens bequem von zuhause aus mit dem Smartphone: Die Möglichkeiten der Naturerfahrung und Lebensmittelproduktion, die im digitalen Gärtnern stecken, stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung „Digitalisierung im Grünen" (#DiG17), die am 31.8. ab 18.30 Uhr letztmalig auf der IGA Berlin 2017 und in Zusammenarbeit mit der re:publica stattfindet. Im direkt am Wuhleteich gelegenen Umweltbildungszentrum (UBZ) geht es unter dem Titel "Make the City – Reclaim the City" um neue Lebenskonzepte in der Stadt, die von digitalen Helfern beeinflusst werden. Philipp Wodara, IP-Garten, und Andreas Balzer, Erfinder der App HortiPest, referieren dabei am Beispiel ihrer innovativen Projekte.
 
IPGarten - Blumengießen per Mausklick?
© Dominik ButzmannDer IPGarten ist ein Online-Garten, der digital gesteuert und analog bewirtschaftet wird. Bei diesem Projekt geht es um mehr als das Blumengießen per Tablet oder Smartphone. Eine Webcam, die an einen Kontroll- und Bewässerungsmast im Garten angebracht ist, sendet Bilder, Wetter- und Bodendaten an die Nutzer. Sie können dann von ihren Rechnern oder Smartphones aus Wasserdüsen aktivieren und sehen, ob gejätet oder geerntet werden muss. Das im vergangenen Jahr gegründete Unternehmen IPGarten, das im Schöneberger Industriegelände der Malzfabrik verankert ist, zeigt auf der IGA ein Musterbeet. Das von dort frisch geerntete Gemüse kann im Anschluss an die Veranstaltung probiert werden.
 
HortiPest - Eine App zur Schädlingsbekämpfung an Kulturpflanzen
Wie kann man Kleinbäuer*innen in den Tropen unterstützen? Mit einer eigens programmierten App hat Andreas Balzer einen Weg gefunden, Schädlinge an Kulturpflanzen zu identifizieren und geeignete Mittel zur Bekämpfung mit einem „Integrated Pest Management System" zu ermitteln. Auf der IGA Berlin 2017 erläutert er, wie das genau funktioniert und was mit der App geplant ist.

Mit einem günstigen IGA-Abendticket können Gäste am Veranstaltungstag ab 17:00 Uhr für 10 Euro das IGA-Gelände erkunden. Zur Einstimmung des #DiG17-Symposiums im Umweltbildungszentrum spielt um 18.30 Uhr die Musikerin Violetta Zeroni live, deren Klang zwischen Folk, Americana und Country Musik verortet ist. Im Anschluss an das Symposium klingt der Abend an der Seeterrasse am Wuhleteich mit Gesprächen und kühlen Getränken aus.
 
Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Sitzplätze können via Xing reserviert werden. Von zuhause aus kann die Veranstaltung über radioeins.de live verfolgt werden, die ab 19 Uhr die Veranstaltung online streamen.
 
Mit der U-Bahnlinie 5 ist die IGA vom Alexanderplatz aus in rund 25 Minuten zügig vom Stadtzentrum aus zu erreichen. Die U-Bahnstation Kienberg – Gärten der Welt liegt in unmittelbarer Nähe zum IGA-Haupteingang Kienbergpark, von wo aus das Umweltbildungszentrum bei einem Spaziergang über den Wuhlesteg in 15 Minuten zu erreichen ist.
 
Programm im Überblick:
Digitalisierung im Grünen: „Make the City – Reclaim the City"
 
31. August 2017, 18.30 im Umweltbildbildungszentrum auf der IGA Berlin 2017:
  • 18:30 Uhr : Die Musikerin Violetta Zironi live
  • 19:00 Uhr: Begrüßung durch Jeannine Koch, Leitung Marketing und Kommunikation IGA Berlin 2017 und Andreas Gebhard, Gründer & Geschäftsführer re:publica
  • 19:15 Uhr: "IPGarten der Zukunft schon heute?" I Vortrag Philipp Wodara + Q&A
  • 20:15 Uhr:"HortiPest" I Vortrag Andreas Balzer + Q&A
  • 20:45 Uhr: Ausklang bei einem Get together auf der Seeterrasse am Wuhleteich
IGA Berlin 2017
Unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben" lädt die erste Internationale Gartenausstellung in der Hauptstadt noch bis zum 15. Oktober 2017 zu einem unvergesslichen Gartenfestival ein: von spektakulären Wassergärten über sonnenbeschienene Hangterrassen bis zu Open-Air-Konzerten oder einer spektakulären Fahrt in Berlins erster Kabinen-Seilbahn. Die IGA auf dem Gelände rund um die Gärten der Welt und dem neuen Kienbergpark macht dabei internationale Gartenkunst erlebbar und setzt neue Impulse für zeitgemäße Stadtentwicklung und eine grüne Lebenskultur.
 
Internationale Gartenausstellung Berlin 2017
13.04. – 15.10.2017, geöffnet täglich ab 9.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

Kontakt: IGA Berlin 2017 GmbH, Pressestelle
pressestelle@iga-berlin-2017.de | www.iga-berlin-2017.de


Umwelt | Wasser & Boden, 28.08.2017

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


21
NOV
2019
12. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Nachhaltigkeit 2019: Anders denken. Neu verknüpfen. Kraftvoll umsetzen.
40474 Düsseldorf


Alle Veranstaltungen...
12 Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen. Kostenloses Whitepaper!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht ...
RECHT... zur aktuellen Weltsituation.




  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Deutsche Telekom AG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Global Nature Fund (GNF)


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!