Master-Fernstudium Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit

Pernod Ricard und das Erasmus Student Network gehen erneut gemeinsame Wege

Kampagne für verantwortungsvollen Alkoholkonsum kommt bei Studenten gut an

Das gemeinsame Ziel von Pernod Ricard und dem Erasmus Student Network (ESN) ist die Förderung des verantwortungsvollen Alkoholkonsums bei Studenten. Dieses Jahr wird die Partnerschaft zum achten Mal in Folge verlängert. Der Erfolg der Aufklärungskampagne Responsible Party zeigt sich in einer externen, unabhängigen Evaluation der Katholischen Universität Leuven in Belgien: 61% der befragten Erasmus Studenten geben an, ihren Alkoholkonsum nachhaltig verändert zu haben.
 
Ziel der Kampagne ist die Förderung des verantwortungsvollen Alkoholkonsums bei Studenten. © Pernod Ricard
Aufklärung von Studenten für Studenten
Bei der Sensibilisierung für den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ist der Peer-to-Peer-Approach elementar: Durch Schulungen werden ausgewählte Studenten zu Botschaftern ausgebildet und informieren ihre Kommilitonen am Abend der Party. Die Studenten beweisen regelmäßig ihre Kreativität und ihr Geschick in der Aufklärungsarbeit, sodass durch 589 Responsible Partys in 32 Ländern schon über 367.000 Studenten erreicht werden konnten. Neben der Aufklärung auf Augenhöhe und Ausgabe von Wasser warten jede Menge spielerische Elemente auf die Partygäste.
 
Unabhängige Studie beweist die Wirksamkeit der Initiative
88,8 % der Studenten sehen 'Responsible Party' als sinnvoll an. © Pernod RicardErfolg und Wirkung des Projekts wurden in den vergangenen zwei Jahren von der Katholischen Universität Leuven in Belgien untersucht und nun in einer unabhängigen Studie veröffentlicht. Laut der Studie hat das Projekt Responsible Party europaweit positive Auswirkungen auf das Konsumverhalten von Erasmusstudenten, was die Studie der engen und kooperativen Partnerschaft zwischen Pernod Ricard und ESN zuschreibt. 74,5% der Befragten gaben an, die Aussage hinter der Partyreihe gut verstanden zu haben. Insbesondere die Aufforderungen an Partygäste, gegenseitig aufeinander Acht zu geben sowie die transparente Aufklärung zu Risiken übermäßigen Alkoholkonsums, zeigen bei den Studenten Wirkung. Besonders erfreulich ist, dass 88% der Befragten die Initiative Responsible Party als nützlich einschätzen.
 
Pernod Ricard und ESN werden sich weiterhin gemeinsam für den bewussten und verantwortungsvollen Konsum von Alkohol in Europa einsetzen.
 
Über Pernod Ricard Deutschland
Pernod Ricard Deutschland mit Sitz in Köln repräsentiert die Gruppe Pernod Ricard und vermarktet ein Portfolio von bekannten Premium- und Prestigespirituosen aus allen Spirituosensegmenten. Das Sortiment umfasst unter anderem die Marken Ramazzotti.
 
Kontakt:
Pernod Ricard Deutschland
presse@pernod-ricard-deutschland.com | www.pernod-ricard-deutschland.com

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 28.01.2018

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


21
NOV
2019
12. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Nachhaltigkeit 2019: Anders denken. Neu verknüpfen. Kraftvoll umsetzen.
40474 Düsseldorf


Alle Veranstaltungen...
12 Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen. Kostenloses Whitepaper!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Starke Frauen

Missing Chapter Foundation
Eines von vielen Projekten, für die sich Prinzessin Laurentien der Niederlanden stark macht.




  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Deutsche Telekom AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Bayer Aktiengesellschaft


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!