B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Wer gewinnt die EcoTrophea 2018?

Projekte mit Signalwirkung gesucht – Bewerbungen für den Nachhaltigkeitspreis ab sofort möglich

„Klimawandel und Nachhaltigkeit – ökologische wie soziale – sind die großen Themen unserer Zeit", sagt Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV), und startet damit die Bewerbungsphase für die 32. EcoTrophea. Mit dem internationalen Nachhaltigkeitspreis des DRV werden beispielhafte Projekte im Tourismus, die ökologische und soziale Interessen berücksichtigen, prämiert. Das können spezielle Reiseangebote, Destinationen, Dienstleistungen oder Initiativen sein, die auf besondere Weise zur nachhaltigen Entwicklung im Tourismus in den jeweiligen Reiseländern beitragen. „Die Projekte sollen eine Signalwirkung für die deutsche Reisewirtschaft haben und möglichst viele Gäste erreichen", so Fiebig weiter. „Gleichzeitig sollen sie dazu beitragen, den Tourismus zukunftsfähig zu gestalten." Ziel ist es, mit dieser etablierten Auszeichnung auf nationale wie internationale Initiativen und Projekte aufmerksam zu machen, die einen wirkungsvollen Beitrag zu Umwelt- und Naturschutz leisten oder sich für soziale Belange vor Ort einsetzen.

Die Künstlerin Natalia Lenzendorf hat die EcoTrophea 2016 neu gestaltet. © Natalia LenzendorfBewerbungen zur EcoTrophea 2018 sind ab sofort unter ecotrophea.de möglich. Dort finden sich auch alle Informationen zur Ausschreibung. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni. Aus allen Einsendungen nominiert eine sechsköpfige Jury aus Vertretern des DRV-Ausschusses Nachhaltigkeit unter Vorsitz von Prof. Harald Zeiss und weiteren Branchenexperten drei Projekte, von denen eines als Sieger ausgezeichnet wird. Die Verleihung der EcoTrophea findet auf der DRV-Jahrestagung statt, zu der ein Vertreter des Siegerprojektes eingeladen wird.
?
Gewinner der EcoTrophea 2017
Im vergangenen Jahr konnte TUI Cruises die Jury mit einer Initiative zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen auf Kreuzfahrtschiffen überzeugen und sich damit im Wettbewerb von insgesamt 21 Umweltprojekten durchsetzen. Die Jury merkte besonders positiv an, dass die Gäste und Mitarbeiter direkt einbezogen und für die Thematik sensibilisiert werden und so der bewusste Umgang mit vorhandenen Ressourcen verbessert wird. Weitergehende Informationen zu diesem und den weiteren Preisträgern der vergangenen Jahre sind auf der DRV-Webseite im Bereich Nachhaltigkeit zu finden.

Über die EcoTrophea
Der DRV verleiht die Auszeichnung bereits seit 1987 jährlich für beispielhafte und innovative Aktivitäten, die ökologische oder soziale Interessen berücksichtigen, und damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Mit bisher über 30 Preisträgern gehört die EcoTrophea zu den traditionsreichsten Auszeichnungen der deutschen Tourismusbranche. Die Künstlerin Natalia Lenzendorf hat den Preis 2016 neu gestaltet. Die Skulptur kann sowohl einen Leuchtturm symbolisieren als auch als Flaschenpost verstanden werden, die eine freudige Botschaft um die Welt transportiert.
 
Kontakt: Deutscher Reiseverband | presse@drv.de | drv.de

Lifestyle | Sport & Freizeit, Reisen, 21.02.2018

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


21
NOV
2019
12. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Nachhaltigkeit 2019: Anders denken. Neu verknüpfen. Kraftvoll umsetzen.
40474 Düsseldorf


Alle Veranstaltungen...
12 Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen. Kostenloses Whitepaper!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!