B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Klimagerechtigkeit radikal realistisch

Wie der Temperaturanstieg auf 1,5 Grad begrenzt werden kann

Die Text-Kollektion 'Radical Realism for Climate Justice' zeigt, wie der Temperaturanstieg auf 1,5 Grad begrenzt werden kann. © Heinrich-Böll-StiftungIn der veröffentlichten Text-Kollektion „Radical Realism for Climate Justice" entwickeln und präsentieren Wissenschaftler/innen und Aktivist/innen aus dem internationalen Partnerumfeld der Heinrich-Böll-Stiftung in acht Kapiteln Strategien und Vorschläge aus aller Welt für eine ökologisch und sozial gerechte Wende zur Begrenzung des Temperaturanstiegs auf 1,5 Grad. Die Beiträge behandeln u.a. Themen wie einen frühzeitigen, politisch gesteuerten Ausstieg aus der Fossilen Produktion, eine Reform der Energiepolitik und –märkte oder die Potentiale einer globalen, bäuerlichen Landwirtschaft. Die Chancen einer bereits jetzt in vielen Städten praktizierten echten Zero-Waste-Kreislaufwirtschaft werden ebenso analysiert wie die möglichen Effekte einer umgesetzten De-Growth-Strategie. Die Publikation erscheint im Vorfeld des Sonderberichts des Weltklimarates (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) zur Begrenzung der globalen Erderwärmung auf 1.5°C.
 
Die Text-Kollektion und weitere Informationen finden Sie online.
 
Kontakt: Michael Alvarez Kalverkamp, Heinrich-Böll-Stiftung | alvarez@boell.dewww.boell.de

Umwelt | Klima, 19.09.2018

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
JUN
2019
SOLPACK 3.0
Internationale Konferenz für nachhaltige Verpackungen
20457 Hamburg


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Von Männern und Frauen. Ein Zwischenruf zur Weinstein Affäre




  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Deutsche Telekom AG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!