B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Leidenschaft und Expertise

Martin Bauer Group veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

Die Martin Bauer Group, führender Experte im Bereich pflanzlicher Lösungen für die Tee-, Getränke-, Lebensmittel- und Tierernährungsindustrie, veröffentlicht ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht. 
 
„Enkelfähig sein" 
Für die Martin Bauer Group ist ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit ein fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. „Bereits mein Urgroßvater Martin Bauer wollte etwas Sinn- und Standhaftes für die Zukunft aufbauen. Noch heute fühlen wir uns diesem nachhaltigen Grundgedanken „enkelfähig zu sein" genauso stark verpflichtet", sagt Anne Wedel-Klein, 4. Generation der Inhaberfamilie und Mitglied der Geschäftsleitung der MB-Holding für unternehmerische Nachhaltigkeit verantwortlich, anlässlich der Veröffentlichung.  
 
Nachhaltige Lieferketten 
Über 200 pflanzliche Rohstoffe werden aus über 80 Ländern beschafft. 300.000 Menschen sind in diesen Lieferketten beschäftigt. Der Einfluss aus Mensch und Natur ist bemerkenswert und die Martin Bauer Group ist sich ihrer Verantwortung bewusst. Beim Thema nachhaltige Zertifizierungen kann sie bereits viel vorweisen: Bei den zehn größten pflanzlichen Rohstoffen stammen bereits 56 % der eingekauften Menge aus Lieferketten, die zertifiziert sind, Tendenz steigend, da die Nachfrage steigt. Aus eigenem Anspruch und da es vor über zehn Jahren zum Teil keine Zertifizierungen für unsere Produkte gab, wurde der nachhaltige Beschaffungsstandard mabagrown eigens entwickelt, mit Hilfe dessen das Unternehmen Pionierarbeit beim Aufbau nachhaltiger Lieferketten leistet. Seit 2014 ist dieser auch vor den unabhängigen Organisationen UEBT und UTZ geprüft und anerkannt. „Dieses immense Engagement hat uns als ersten Hersteller in die Lage versetzt, ein breites Portfolio an UTZ zertifizierten Kräuter- und Früchtetees anbieten zu können.", so Sebastian Sieben, CEO der Martin Bauer Group Europa. 
 
Nachhaltigkeitsbericht nach den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) 
Der Nachhaltigkeitsbericht orientiert sich an den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI). Die Initiative stellt das weltweit meistgenutzte Rahmenwerk für die Berichterstattung von Unternehmen und Organisationen zum Thema Nachhaltigkeit bereit. Basis des Berichts sind die aktuell gültigen GRI-Standards aus dem Jahr 2018. Der erste Bericht adressiert die Themen, die aus Sicht des Unternehmens und seiner Stakeholder den größten Einfluss auf eine nachhaltige Entwicklung haben. Sie sind eingebettet in die vier Handlungsfelder Wertschöpfung, Natur, Lieferkette sowie Mitarbeiter und Gesellschaft. Weitere spannende Fakten aus dem Bericht, der selbstverständlich klimaneutral und auf FSC-Papier gedruckt wurde, können auf der Website www.martin-bauer-group.com/nachhaltigkeitsbericht heruntergeladen werden. 
 
Über die Martin Bauer Group 
Seit 1930 steht die Martin Bauer Group für eine weltweit einzigartige Expertise bei hochwertigen pflanzlichen Lösungen. In Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickeln wir maßgeschneiderte Lösungen für die Tee-, Getränke-, Lebensmittel-, und Tierernährungsindustrie. Unsere Produkte basieren auf verantwortungsvoll beschafften, hochwertigen pflanzlichen Rohstoffen aus mehr als 80 Ländern. Mit mehr als 20 Produktions- und Vertriebsstandorten weltweit sind wir immer am Puls der lokalen Märkte. Unser Ziel ist es, Kreativität und Innovation für erfolgreiche Produkte von morgen zu fördern. Mehr als 2.300 Mitarbeiter weltweit — viele von ihnen mit jahrzehntelanger Erfahrung — arbeiten motiviert daran, unseren Wettbewerbsvorteil aufrecht zu erhalten. Die Martin Bauer Group ist Teil des the nature network®, ein Familienunternehmen in der vierten Generation.  
 
Kontakt: Almut Haase, MB-Holding GmbH & Co. KG | almut.haase@mb-holding.com
www.martin-bauer-group.com  

Wirtschaft | Branchen & Verbände, 19.02.2020

Cover des aktuellen Hefts

Einfach zum Nachdenken... und Handeln

forum 02/2020 ist erschienen - die Corona-Sonderausgabe

  • Gemeinschaftsgeld
  • Krisen
  • Big-Bang
  • Sterben lernen!
  • Schüler-genossenschaften
  • VerantwortungJetzt!
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
16
JUL
2020
NaturVision Filmfestival 2020
Umdenken für eine enkeltaugliche Zukunft
online


03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf


Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Pioniere & Visionen

3Q4U - 3 Questions for you
Antworten auf die Krise von Dr. Sebastian Brandis – Menschen für Menschen




  • TourCert gGmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene