CR-Management für Praktiker. Weiterbildung für nachhaltiges Wirtschaften. Universität Bayreuth, 07.-11.10.2019

Nachhaltigkeit - Eine globale Herausforderung

Bericht vom 7. Deutschen Nachhaltigkeitstag, Düsseldorf, 27./28.11.2014

2.000 Gäste erlebten in Düsseldorf eine hochkarätig besetzte und abwechslungsreiche Veranstaltung, die bereits am Donnerstagabend begann. Nach der Begrüßung durch den Initiator Stefan Schulz-Hausmann (3sat) sprach zum Auftakt der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Dr. Thomas Bach zur Nachhaltigkeit im Sport. Neben der Wahrung des olympischen Geistes und der Förderung des regionalen Sports hat sich das Komitee in den letzten Jahren verstärkt auch für die Einhaltung von sozialen und ökologischen Standards bei den jeweiligen Austragungsorten eingesetzt, erklärt Bach. Unter der Führung des deutschen Komitee Präsidenten soll jetzt am 8. Dezember in einer Agenda 2020 die Vorgaben der Nachhaltigkeit bei olympischen Spielen fest verankert werden. Bei der anschließenden Diskussionsrunde mit Vertretern von Sportsponsoren (Coca Cola, Adidas) und rund um die Olympiabewerbung von Hamburg wurde klar, dass trotz ambitionierter Konzepte immer noch viele Kompromisse bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen eingegangen werden. Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung ebm-Papst Gruppe rundete den Abend mit dem Statement „die Wettbewerbsfähigkeit als Kern des unternehmerischen Handelns steht in keinem Wiederspruch zu den Zielen der Nachhaltigkeit" ab. Anschließend begann die Networking Night zur Förderung des Ideenaustauschs unter den Akteure und Gäste.
 
Gesellschaftlicher Höhepunkt des Nachhaltigkeitstages war auch in diesem Jahr die Gala. Ein großes Staraufgebot sorgte nicht zuletzt durch die Auftritte der Künstler Andreas Bourani, José Feliciano und Nelly Fourtado für bewegende Momente. Foto: Frank Fendler, Deutscher NachhaltigkeitstagDer Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, Prof. Dr. Günther Bachmann macht am Freitagmorgen darauf aufmerksam, dass gerade unter dem Eindruck der wachsenden globalen Krisen (Ukraine) und Katastrophen (Ebola) die Bemühungen um globale Nachhaltigkeitsbemühungen nicht nachlassen dürfen. In den anschließenden aufgeteilten Diskussionsrunden wurden zahlreiche Themen wie z.B. Siegelflut, Material- und Energieeffizienz, Recycling und vieles mehr erörtert.
 
Die anschließende Rede des Bundespräsidenten a.D. Dr. Horst Köhler war eine Highlight der Veranstaltung. Köhler bezeichnete die Entwicklung hin zu einem globalen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen nicht nur als zwingend notwendig sondern bezeichnete die Wandlung als fundamentalen Paradigmenwechsel. Als eine Art Startschuss in eine neue Ära der Menschheit wurde Köhler auf Bitten des Generalsekretärs der Vereinten Nationen Ban Ki Moon in ein hochkarätig besetztes internationales Beratungsgremium gerufen. Das 27-köpfige – "High-Level Panel of Eminent Persons" – bestehend aus Vertretern von Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft – legte dem VN-Generalsekretär im Mai 2013 einen Bericht mit Empfehlungen zu den Konturen der post-2015 Agenda vor. Der Bericht liefert einen wichtigen Input für die intergouvernementalen Diskussionen. Neben den gemeinschaftlich zu lösenden Themen wie die Beseitigung von extremer Armut und die weltweite Gleichstellung der Frau sind die Ziele einer nachhaltigen Nutzung der Erde weit oben in der 12 Punkte Agenda aufgehängt. Köhler macht deutlich, dass der Weg in die postfossile Gesellschaft, die auf Kohle und Erdöl als Energieträger verzichtet, bereits unumkehrbar begonnen hat.
 
Gesellschaftlicher Höhepunkt des Nachhaltigkeitstages war auch in diesem Jahr die Gala. Ein großes Staraufgebot sorgte nicht zuletzt durch die Auftritte der Künstler Andreas Bourani, José Feliciano und Nelly Fourtado für bewegende Momente.
Wir hoffen dass das hohe Aufgebot von Stars und Highlights die olympische Flamme der Nachhaltigkeit für ein Jahr weiterträgt und für immer mehr Begeisterung sorgt.
 
von Andreas Liertz

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 29.11.2014

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


21
NOV
2019
12. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Nachhaltigkeit 2019: Anders denken. Neu verknüpfen. Kraftvoll umsetzen.
40474 Düsseldorf


Alle Veranstaltungen...
12 Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen. Kostenloses Whitepaper!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Deutsche Telekom AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!