B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Bahnbrechende Technologie erreicht den Handel:

Energizer stellt weltweit erste Haushaltsbatterie mit Teilen aus recycelten Batterien her

Energizer ecoadvancedDie Energizer EcoAdvanced ist die erste AA-Batterie, die mit Bestandteilen aus recycelten Batterien hergestellt wird.* Energizer, einer der weltweit führenden Hersteller von Batterien, Akkus und Taschenlampen, geht mit dieser erneut bahnbrechenden Technologie einen entscheidenden Entwicklungsschritt in Richtung nachhaltigere Energieversorgung mobiler Geräte. Und das extrem leistungsstark: Die EcoAdvanced liefert beispielsweise in Digital-Kameras bis zu 80 Prozent mehr Leistung als herkömmliche Batterien. In den Handel wird sie ab April kommen.

"Noch bis vor kurzem schlossen Branchenexperten aus, dass man leistungsstarke Batterien mit Material aus recycelten Batterien bauen könnte", berichtet Michelle Atkinson, globale Marketingleiterin von Energizer. "Doch die langjährige Forschungsarbeit unserer Wissenschaftler hat sich ausgezahlt: Mit der Energizer EcoAdvanced haben sie eine gleichermaßen leistungsstarke wie nachhaltige Batterie entwickelt." Die AA-Alkali-Batterie besteht bereits zu vier Prozent aus recyceltem Batteriematerial; bis zum Jahr 2025 soll der Recycling-Anteil um das Zehnfache auf bis zu 40 Prozent steigen.

Revolutionäre Recycling-Methode
Die weltweit erste AA-Batterie hergestellt mit 4% recycelten Batterien
Energizer arbeitet im Rahmen der Entwicklungsarbeit für die EcoAdvanced mit dem deutschen Batterie-Recycling-Unternehmen Redux zusammen. Gemeinsam wurde eine innovative Methode entwickelt, mithilfe derer alte Batterien recycelt und in ihre einzelnen Sekundärrohstoffe zerlegt werden. Dabei werden die recycelten Materialien sukzessive verfeinert, um eine maximale Leistung zu gewinnen. In der Konsequenz benötigt Energizer für die Herstellung der EcoAdvanced deutlich weniger Primärrohstoffe. Gleichzeitig benötigen Verbraucher – dank der Langlebigkeit der leistungsstarken Haushaltsbatterie – weniger neue Batterien für ihre Geräte. Dieser nachhaltige Kreislauf schont die Umwelt.**

Ohnehin verlangen immer mehr Konsumenten von den Herstellern eine stärkere Übernahme ökologischer Verantwortung: "Wir sehen uns in der Pflicht, entsprechend nachhaltige Produkte zu entwickeln", sagt Michelle Atkinson. "Umso mehr freuen wir uns, dass uns mit der EcoAdvanced eine wahre Technik-Revolution gelungen ist. Mit ihr präsentieren wir insbesondere unseren nachhaltig handelnden Kunden eine zukunftsfähige Lösung."

Breit angelegte Aktivitäten zur Markteinführung
Energizer führt EcoAdvanced mit einer breit angelegten 360°-Kampagne inklusive TV-Spots in den Markt ein. Verschiedene Promotions verlängern dabei die Kampagne zielgerichtet in den Handel. Regulär wird EcoAdvanced im Handel als Viererpack (unverbindliche Preisempfehlung 7,49 Euro) und Achterpack (unverbindliche Preisempfehlung 12,99 Euro) erhältlich sein. Die endgültige Preisgestaltung und -festlegung obliegt dem Handel.

That's positivenergy – Innovationsmotor läuft auf Hochtouren
Der Unternehmensmission "That’s positivenergy" folgend, ist Energizer der Innovationsmotor der Branche: Laufend entwickelt das Unternehmen neue Batterien, die den wachsenden Konsumentenansprüchen an gleichermaßen nachhaltige wie qualitativ hochwertige Produkte gerecht werden. Zu ihnen gehört neben der Energizer EcoAdvanced auch die Energizer MAX. Für diese Alkali-Batterie garantiert Energizer seinen Kunden einen maximalen Auslaufschutz. Schließlich unterstreicht die Energizer Alkaline Power mit verbesserter Laufzeit und einer Einsatzbereitschaft von bis zu zehn Jahren das innovative Portfolio von Energizer.

* Vier Prozent des Gesamtgewichts bzw. zehn Prozent eines aktiven Bestandteils der Batterie sind aus recycelten Batterien hergestellt.
** 7 Prozent geringere Auswirkungen auf die Umwelt im Vergleich zu Energizer MAX.

Energizer Deutschland
Energizer ist ein weltweit erfolgreiches Unternehmen und gehört zur Energizer Holdings, Inc., mit Firmensitz in St. Louis in den USA. Mit mehr als sechs Milliarden verkauften Batterien in etwa 150 Märkten und einem Marktanteil von knapp 30 Prozent ist Energizer weltweit die Nummer zwei im Batteriemarkt – und dies laut Nielsen mit nur geringem Abstand zum führenden Wettbewerber. Im Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) ist die Energizer-Gruppe bereits Marktführer. Unter dem Energizer-Dach sind die erfolgreichen Marken Energizer, Ucar und Eveready vereint. Das Portfolio umfasst technologisch fortschrittliche Batterien, Akkus und Ladegeräte sowie Taschenlampen. Zudem gibt es unter der Marke Energizer mehr als 1.500 Lizenzprodukte rund um das Thema "mobile Energie".
www.energizer.de/ecoadvanced


Pressekontakt: komm.passion GmbH, Claudia Hasbach | Tel. +49 (211) 600 46 277
Claudia.Hasbach@komm-passion.dewww.komm-passion.de


Umwelt | Ressourcen, 31.03.2015

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2019
Globaler Klimastreik zur Europawahl
Mach die Europawahl zur Klimawahl!
europaweit


05
JUN
2019
SOLPACK 3.0
Internationale Konferenz für nachhaltige Verpackungen
20457 Hamburg


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Wesen der Verbundenheit. Unsere Identität verdankt sich den Beziehungen, in denen wir stehen.




  • Bayer Aktiengesellschaft
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Deutsche Telekom AG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!