B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Grundschüler machen das Internet zum Theaterstück

Junges Theater Bonn und Telekom geben den Startschuss für innovatives medienpädagogisches Projekt

Kinder für den bewussten Umgang mit Internet, Smartphone und Social Media zu sensibilisieren – das ist die Zielsetzung eines innovativen medienpädagogischen Projekts, das die Deutsche Telekom und das Junge Theater Bonn (JTB) nun im Rahmen ihrer langjährigen Partnerschaft starten. Viertklässler an bis zu 30 Grundschulen in Bonn und der Region können noch in diesem Jahr an einem speziellen Projekttag teilnehmen. Im kommenden Jahr setzen JTB und Telekom das Projekt an weiteren 30 Schulen fort. Bewerben können sich die Grundschulen ab sofort über die Homepage des Jungen Theaters Bonn.
 
Das Programm dieses Projekttages hat das Junge Theater gemeinsam mit der Telekom entwickelt. Im Mittelpunkt steht die Arbeit der Grundschülerinnen und Grundschüler an einem eigenen Theaterstück. In dem Stück stellen sie dar, wie sie das Netz erleben, welche Chancen, aber auch welche Risiken die Vernetzung für den Einzelnen und für die Gesellschaft mit sich bringt.
 
"Für die weitaus meisten Neun- und Zehnjährigen sind das Internet und Social Media längst Bestandteile ihres Alltags", sagt Philipp Schindera, Leiter Corporate Communications der Deutschen Telekom AG. "In ihrer Arbeit am Theaterstück setzen sie sich kreativ und emotional mit grundsätzlichen Fragen auseinander, die sich für sie mit der Nutzung der neuen Medien stellen." Das Theaterstück können die Schülerinnen und Schüler beispielsweise an ihrer Schule für Eltern und Mitschüler öffentlich aufführen. "Für einen Oberbürgermeister ist diese Kooperation ein weiteres, überaus erfreuliches Beispiel für das Miteinander in einer Stadt wie Bonn", sagte Jürgen Nimptsch. "Ein von bürgerschaftlichem Engagement getragene Einrichtung wie das Junge Theater Bonn, mit Herzblut arbeitende Theaterleute und ein innovatives, weltweit agierenden Unternehmen tun sich zusammen, um auf kreativem Weg wertvolle Bildung zu vermitteln: Besser kann es nicht gehen. Ich danke allen Mitwirkenden, dass dieses Projekt möglich wurde."
 
Besonders wichtig: In jede Schulklasse kommt am Projekttag eine Theaterpädagogin oder ein Theaterpädagoge; er oder sie hilft den Kindern, die erarbeitenden kurzen Szenen zu einem Theaterstück zusammen zu fügen. JTB-Intendant Moritz Seibert: "Die Kinder erleben auf diese Weise, wie das Theater mit seinen Möglichkeiten ihre eigene Lebenswirklichkeit darstellt. Das Erleben von Kultur und das Vermitteln von Medienkompetenz fließen so direkt zusammen." Zur Vorbereitung des Projekttages erhalten die Lehrer der teilnehmenden Schulklassen einige Wochen vorher ein spezielles Materialpaket.
 
Mit rund 140.000 Besucherinnen und Besuchern ist das Junge Theater Bonn das am besten besuchte Kinder- und Jugendtheater bundesweit. Das JTB entwickelt seit über 40 Jahren Theaterproduktionen für junge Menschen, für Familien, Schulklassen und Kindergärten.
 
Die Telekom unterstützt das Junge Theater Bonn bereits seit 2004. Ein wichtiger Baustein der Partnerschaft ist aktuell das "Telekom 4€ Ticket", eine neue ermäßigte Eintrittskarten-Kategorie für Kinder, Jugendliche und Familien. Ein Kontingent dieser Ticketvariante bietet das JTB für alle jährlich annähernd 150 Nachmittags- und Abendvorstellungen an. Zusätzlich finanziert die Telekom pro Jahr rund 700 "Telekom Sozialtickets" für Kindergarten- und Schulkinder, deren Eltern sich aus wirtschaftlichen Gründen den Theaterbesuch nicht leisten können. "Telekom 4€ Ticket" und "Telekom Sozialticket" konnten bei Familien und Kindergärten in Bonn und Umgebung erfolgreich etabliert werden.
 
Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.
 
Über das Junge Theater Bonn
Das Junge Theater Bonn ist seit 1969 das professionelle Kinder- und Jugendtheater für Bonn und die Region. Mit über 140.000 Besuchern im Jahr 2014 ist das JTB nun seit neun Jahren das bestbesuchte Kinder- und Jugendtheater in Deutschland. Das privat getragene Theater produziert fünf bis sieben neue Stücke pro Spielzeit und spielt rund 400 Vorstellungen in jedem Jahr in Bonn sowie auf Gastspielen in vielen Städten bundesweit. Das Repertoire beinhaltet Stücke für Kinder und Jugendliche jeden Alters. Adaptionen von bekannten Kinderbüchern stehen ebenso regelmäßig auf dem Spielplan wie Ur- und Erstaufführungen, internationale Koproduktionen und selbst entwickelte Theaterstücke. Neben dem Theater betreibt das JTB auch Deutschlands größte Schauspielschule für Kinder und Jugendliche und macht viele weitere theaterpädagogische Angebote.

Quelle: Deutsche Telekom AG

Gesellschaft | Bildung, 23.06.2015

Cover des aktuellen Hefts

Der Mensch ist, was er isst

forum 04/2019 ist erschienen

  • Mahlzeit! Haben Sie reflektiert, was Sie, ja Sie, heute schon gegessen haben? Vermutlich nicht, sonst wäre Ihnen vielleicht der Appetit vergangen. Doch weder Industrienahrung, noch Tierleid müssen sein. Der Schwerpunkt „Food for Future" untersucht, ob Fleisch bald aus der Retorte kommt oder durch Lupinen und Pilze ersetzt wird.
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
10
DEZ
2019
Summit Umweltwirtschaft.NRW
Branchentreff der Umweltwirtschaft in NRW
45131, Essen


24
MÄR
2020
Global Food Summit 2020
Foodtropolis – Urban.Circular.Food.
80333 München


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene