B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Bayer-Stiftung nimmt weitere 34 Projekte aus Deutschland in ihr Ehrenamtsprogramm auf

Mehr Lebensqualität durch soziales Engagement

Tobias Ludwig, interner Unternehmensberater bei Bayer, arbeitete drei Monate in einem Kinderheim in Bolivien. Foto: Bayer-Stiftung.Neue Förderrunde: Initiativen aus dem Umfeld der deutschen Bayer-Standorte mit mehr als 93.000 Euro unterstützt / Weltweit erhalten 66 Projekte aus 37 Ländern Anschubfinanzierungen in Höhe von mehr als 211.000 Euro / Seit Programmstart 2007 weltweit bereits 550 Projekte mit rund 1,9 Millionen Euro ermöglicht
 
Die Bayer Cares Foundation hat weitere 34 Projekte aus den Einzugsgebieten der deutschen Unternehmensstandorte in ihr Ehrenamtsprogramm aufgenommen. Mit einer Fördersumme von insgesamt 93.104 Euro honoriert die Sozialstiftung von Bayer den freiwilligen Einsatz, mit dem Mitarbeiter, Pensionäre und Bürger sich für eine bessere Lebensqualität in ihrem Umfeld engagieren. Die Themen sind vielfältig und die Maßnahmen vorbildlich: Gefördert werden unter anderem ein Vorlesebus aus Berlin, Ausbau eines telefonischen Besuchsdienstes für ältere Menschen oder die Werkzeughilfe des Leverkusener Flüchtlingsrats - ein zentraler Pool, aus dem sich Flüchtlinge kostenlos Hilfsmittel für Renovierungsarbeiten ausleihen können. 17 der geförderten Projekte hat die Stiftungs-Jury zum diesjährigen Schwerpunktthema Flüchtlingshilfe ausgewählt.

"Mit Innovationsdenken und tatkräftigem Engagement bringen sich engagierte Bürger, Bayer-Mitarbeiter und auch Pensionäre in ihren gemeinnützigen Projekten ein", sagte Thimo V. Schmitt-Lord, Vorstand der Bayer-Sozialstiftung. "Damit fördern sie die Chancengleichheit in der Gesellschaft und tragen gezielt zur Verbesserung der lokalen Lebensverhältnisse bei."

Weltweit erhalten in der aktuellen Förderrunde zudem 66 Projekte aus 37 Ländern Anschubfinanzierungen in Höhe von mehr als 211.000 Euro. Die in Deutschland unterstützten Initiativen sind in den Bundesländern Bayern, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Thüringen angesiedelt und werden in folgenden Städten umgesetzt: Berlin, Bitterfeld, Burscheid, Dormagen, Frankfurt am Main, Köln, Langenfeld, Leichlingen, Leverkusen, Rothenburg ob der Tauber, Selm, Unna, Weeze, Weimar und Wuppertal.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2007 hat die Stiftung bereits weltweit 550 ehrenamtliche Bürgerprojekte mit rund 1,9 Millionen Euro ermöglicht. In vielen dieser Initiativen sind Mitarbeiter und Pensionäre von Bayer engagiert.

Bayer Cares Foundation
Als Sozialstiftung des Innovations-Unternehmens Bayer begreift sich die Bayer Cares Foundation in besonderer Weise als Impulsgeber, Förderer und Partner für Innovationen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und dem Sozialsektor. Im Mittelpunkt der Förderprogramme steht der Mensch - sein Engagement für das Allgemeinwohl, sein Ideenreichtum bei der Lösung sozialer Aufgaben, aber auch seine Bedürftigkeit in Notsituationen. Die Fördertätigkeit der Stiftung ist ein zentraler Bestandteil des weltweiten gesellschaftlichen Engagements von Bayer, das jährlich rund 50 Millionen Euro beträgt - mit Schwerpunkten auf der Förderung der naturwissenschaftlichen Bildung und Spitzenforschung, der Gesundheitsversorgung und der Befriedigung sozialer Grundbedürfnisse der Menschen im Umfeld der Unternehmensstandorte.
 
Die Bewerbungsfrist für die nächste Förderrunde des Bayer-Ehrenamtsprogramms läuft bis zum 30. September 2016. Das Antragsformular ist online verfügbar unter: http://www.bayer-stiftungen.de/de/role-models.aspx

Mehr Informationen zum Ehrenamtsprogramm und zur Bayer Cares Foundation finden Sie unter:
http://www.bayer-stiftungen.de
 
 
Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Quelle: Bayer Aktiengesellschaft

Gesellschaft | Stiftungen, 22.01.2016

Cover des aktuellen Hefts

Time to eat the dog

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2019

  • Kein Müll!
  • Fridays for the Future
  • Nachhaltigkeit kleidet!
  • Die Insel der Träume
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
SEP
2019
Zermatt Summit 2019
Humanizing Globalization
CH-3920 Zermatt


03
OKT
2019
Kongress Wirtschaft und Spiritualität
Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit
79199 Kirchzarten


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Deutsche Telekom AG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig


Bundesweiter Pflanz-Wettbewerb. 1. April bis 31. Juli 2019. Jederzeit anmelden: Alle Flächen, alle Menschen können mitmachen!