B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Rinn Beton- und Naturstein erhält goldene Auszeichnung von EcoVadis

Ab sofort gehört Rinn zu den besten 2 % der Unternehmen

Rinn wurde mit 'Gold' ausgezeichnet. Foto: Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KGAls einer der Lieferanten der Deutschen Bahn AG hatte Rinn Beton- und Naturstein an dem Evaluierungsprogramm von EcoVadis teilgenommen. Das Engagement in puncto Nachhaltigkeit zahlt sich aus: Der Hersteller mit Sitz in Heuchelheim und Steinbach bei Gießen sowie in Stadtroda bei Jena hat das sogenannte Recognition Level in Gold von dem Ratingunternehmen EcoVadis erhalten. Insgesamt erzielte Rinn 68 von 100 möglichen Punkten auf der Bewertungsskala von EcoVadis. Damit gehört das Unternehmen zu den 2 % der Top-Performer, die bewertet wurden. Der Durchschnitt aller untersuchten Lieferanten weltweit lag bei 41,8 Punkten. Weltweit sind mehr als 24.000 Lieferanten aus 95 Ländern auf der Plattform von EcoVadis registriert.

EcoVadis betrachtet für seine Bewertung vier große Themenbereiche: Inwieweit ein Unternehmen sich für seine Umwelt engagiert, wie es seine Arbeitsbedingungen gestaltet und ob es Wert auf faire Geschäftspraktiken sowie eine nachhaltige Beschaffungspolitik legt. Rinn schneidet in den Bereichen „Umwelt und Arbeitsbedingungen" überdurchschnittlich gut mit 70 Punkten ab. Im Bereich „Arbeitsbedingungen" ist Rinn damit sogar unter den TOP 3 % der Lieferanten in der Kategorie für Produkte aus Beton, Zement, Gips. Für seine „nachhaltige Beschaffungspolitik" und „faire Geschäftspraxis" erreichte der Hersteller jeweils stolze 60 Punkte.

Als Familien- und Industrieunternehmen möchte Rinn seine Wirkungsmöglichkeit nutzen, um die notwendigen Veränderungsprozesse im Markt und in der Gesellschaft in Richtung nachhaltiges Wirtschaften in Gang zu setzen. In der Betonsteinbranche ist Rinn Vorreiter und baut seine Position immer weiter aus. Im August 2015 erschien bereits der 2. Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens.

Rinn hat schon viele Bahnhöfe in Deutschland mit seinen Produkten beliefert. Darunter insgesamt fünf Bahnhöfe, die von der Allianz pro Schiene als „Bahnhof des Jahres" prämiert wurden: in Hünfeld, Erfurt, Aschaffenburg, Oberursel und Marburg. Pflaster, Platten und Stufen für barrierefreie Gestaltungen sowie Beläge mit der besonders pflegeleichten Beschichtung RSF 5 mit Teflon® Oberflächenschutz gehören zu dem Material, mit dem die prämierten Bahnhöfe ausgestattet sind. Seit 2014 produziert Rinn an allen Standorten klimaneutral. Mehr Infos unter: www.rinn.net.

Weitere Informationen zu Rinn finden Sie unter www.rinn.net.

Kontakt:

Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG
Rodheimer Straße 83
35452 Heuchelheim
info@rinn.net

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 18.04.2016

Cover des aktuellen Hefts

Afrika – Kontinent der Entscheidung

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2019

  • Small is beautiful: Tiny Houses
  • Das Plastik-Problem anpacken
  • E-Mobilität
  • Wirtschaftsverbrechen
  • Solarguerilla
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
SEP
2019
9. Filme für die Erde Festival
Wissen weitergeben – Bewusstsein schaffen
DACH


16
OKT
2019
Österreichischer CSR-Tag 2019
17 Ziele – Zahlreiche Chancen: Die Innovationskraft der UN-Nachhaltigkeitsziele
A-6020 Innsbruck


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Kunstgriff der Natur. Warum wir unsere Endlichkeit bejahen sollen




  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Deutsche Telekom AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence