B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

NORMA Group feiert zehn Jahre Vielfalt

"Den Diversity Day nehmen wir als Anlass, die Vielfalt in unserem Unternehmen gemeinsam zu feiern und als wichtigen Wettbewerbsvorteil anzuerkennen."

Maintal, Deutschland, 7. Juni 2016 - Die NORMA Group, ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, feiert heute mit ihren rund 6.500 Beschäftigten aus 40 Nationen den NORMA Diversity Day. "Toleranz, Respekt und Chancengleichheit am Arbeitsplatz sind für uns grundlegende Werte", sagt Werner Deggim, Vorstandsvorsitzender der NORMA Group. "Danach handeln wir jeden Tag. Den Diversity Day nehmen wir als Anlass, die Vielfalt in unserem Unternehmen gemeinsam zu feiern und als wichtigen Wettbewerbsvorteil anzuerkennen."

In diesem Jahr steht der Tag der Vielfalt im Zeichen des 10-jährigen Jubiläums der NORMA Group. Das Unternehmen entstand 2006 durch den Zusammenschluss der deutschen Rasmussen GmbH und der schwedischen ABA Group. Seitdem prägen Diversifizierung und internationales Wachstum die Geschäftsstrategie. "Die geografische und branchenbezogene Expansion war der Schlüssel zu unserem Erfolg in den letzten zehn Jahren. Dazu hat auch die zunehmende Vielfalt in der Belegschaft beigetragen", sagt Werner Deggim.

Die NORMA Group hat 2013 die "Charta der Vielfalt" unterzeichnet und ein Jahr später eine Diversity-Strategie entwickelt. Das Unternehmen erkennt Vielfalt nicht nur im Hinblick auf Geschlecht, Nationalität oder Alter an, sondern fördert den Gedanken- und Ideenaustausch zwischen allen Beschäftigten systematisch. So wurden verschiedene Austauschprogramme ins Leben gerufen, die den Mitarbeitern kurz- bis langfristige Aufenthalte an Standorten im Ausland ermöglichen. "Neben Maßnahmen wie dem NORMA Diversity Day ist es auch Teil unserer Strategie, den Frauenanteil in Führungspositionen weltweit mittelfristig weiter zu erhöhen", sagt Werner Deggim. "Zentral sind für uns auch die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung und der Flüchtlinge. Wir beschäftigen allein in Deutschland 52 behinderte Kolleginnen und Kollegen. Am Standort Maintal bieten wir Orientierungspraktika für Flüchtlinge an."

Der Austausch innerhalb der Belegschaft und über die Unternehmensgrenzen hinaus wird auch beim NORMA Help Day am 9. Juni 2016 im Fokus stehen. An dem Aktionstag engagieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit ehrenamtlich für Projekte in ihrer Nachbarschaft. Diese reichen von einem Ausflug mit Flüchtlingsfamilien über das Sammeln von Spenden für die freiwillige Feuerwehr bis hin zu Renovierungsarbeiten in einem Kindergarten.

Weitere Informationen zur Vielfalt bei der NORMA Group finden Sie im Geschäftsbericht, auf der Webseite und im Corporate Responsibility-Bericht 2013. In diesem Jahr wird ein neuer Corporate Responsibility-Bericht erscheinen.


Kontakt: NORMA Group SE, Daphne Recker, Group Communications | daphne.recker@normagroup.com | www.normagroup.com

Über NORMA Group
Die NORMA Group ist ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnik. Das Unternehmen fertigt ein breites Sortiment innovativer Verbindungslösungen sowie Technologien für das Wassermanagement. Mit rund 6.500 Mitarbeitern beliefert die NORMA Group Kunden in 100 Ländern mit über 35.000 Produktlösungen. Dabei unterstützt die NORMA Group ihre Kunden und Geschäftspartner, auf globale Herausforderungen wie den Klimawandel und die zunehmende Ressourcenverknappung zu reagieren. Zum Einsatz kommen die Verbindungsprodukte in Fahrzeugen, Schiffen und Flugzeugen, im Wassermanagement sowie in Produktionsanlagen der Pharmaindustrie und Biotechnologie. Im Jahr 2015 erwirtschaftete die NORMA Group einen Umsatz von rund 890 Millionen Euro. Das Unternehmen verfügt über ein weltweites Netzwerk mit 22 Produktionsstätten und zahlreichen Vertriebsstandorten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Hauptsitz ist Maintal bei Frankfurt am Main. Die NORMA Group SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im regulierten Markt (Prime Standard) gelistet und Mitglied im MDAX.


Wirtschaft | Branchen & Verbände, 07.06.2016

Cover des aktuellen Hefts

Food for Future

forum 04/2019 ist erschienen

  • Einfach gut sehen
  • Nachhaltige Druckereien
  • Trump wird Klimabotschafter
  • Nachhaltig Weihnachten feiern
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
21
APR
2020
XII. ZNU-Zukunftskonferenz
Zielkonflikte als Innovationsmotor – Nicht schwarz-weiß denken, sondern farbig
50670 Köln


22
APR
2020
50 Jahre Earth Day
Du hast die Macht, die Welt zu verändern
weltweit


Alle Veranstaltungen...
12345

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht ...
RECHT... zur aktuellen Weltsituation.




  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence