Eltville-Erbach, 18. und 19. Juni 2016: Rheingauer Wirtschaftsforum-Wirtschaft gestaltet Gesellschaft 2016

Nachhaltigkeit als gesamtgesellschaftliche Kernaufgabe

Eltville/Rheingau- Ist die Zeit aus den Fugen geraten? Warum wir nach dem technischen Fortschritt den menschlichen Fortschritt brauchen. Unter dieser Überschrift wird die preisgekrönte Managementberaterin und Buchautorin, Dr. Petra Bock, das diesjährige Rheingauer Wirtschaftsforum eröffnen.
„Es ist uns eine besondere Ehre und Freude, dass wir mit Dr. Petra Bock wieder diejenige Dinner Speakerin gewinnen konnten, die schon vor 5 Jahren zur Gründung unserer kleinen Denkwerkstatt in den Rheingauer Weinbergen einen wegweisenden Beitrag geleistet hat. Sie wird uns exklusiv vor der geplanten Veröffentlichung ihres neuen gesellschaftskritischen Buches eine Kostprobe geben", betont die Unternehmerin des Rheingauer Wirtschaftsforums, Dagmar Döring, heute in Wiesbaden. „Es wird sichtbar werden, dass wir ohne eine Grundhaltung, die auf ehrliche Nachhaltigkeit gegründet ist,  die Herausforderungen der Zukunft nicht meistern werden."

In vier Diskussionsforen werden verschiedene Perspektiven auf dieses Thema ausgetauscht. Die vier Foren lauten:
„Werte und Kultur", „Zukunft der Marke", „Female Shift" sowie „Krieg und Frieden".
„Unser Anliegen dabei ist es, in einen Generationendialog einzutreten", erklärt Dagmar Döring. „Die sogenannten Baby-Boomer geben zunehmend ihr Wissen und ihre Expertise an die kommende Generation weiter. Was war richtig, was war falsch? Was wollen die jungen Leute übernehmen und was machen sie anders?"

Weitere prominente Referentinnen und Referenten sind:
Dr. Uwe Böning, Unternehmer und Autor, Walter Kohl, Unternehmer und Autor, Dr. Christoph Quarch, Philosoph und Autor, Sadia Shakil, Unternehmerin Axtrion GmbH & Co. KG,  Désirée von Trotha, Filmemacherin, Lena Waldhoff, Vorsitzende Jugend rettet e.V., Prof. Eicke Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE u.a.

Und hier noch ein Grußwort von Prof. Jan Teunen
Alles echte Leben ist Begegnung. Wie wahr! Für die bereichernden Begegnungen und das interessant Gehörte und Gesehene bei den vorhergehenden Foren bin ich dankbar. Für mich waren sie inspirierend und Horizont erweiternd und sie haben mich in der Annahme bestärkt, dass in Zukunft Wirtschaftskraft aus kultureller, moralischer und ästhetischer Kraft entsteht. Diesmal kann ich leider nicht mit von der Partie sein. Ich wünsche dem 5. Rheingauer Wirtschaftsforum gutes Gelingen und grüße herzlich.
Prof. Jan Teunen

Termin: Samstag, den 18. Juni 2016 (ab 18:00 Uhr) | Sonntag, den  19. Juni 2016 (9:30 Uhr – 18:30 Uhr)
Ort: Hotel Schloss Reinhartshausen, Hauptstraße 41, 65346 Eltville- Erbach

Die Teilnahmegebühr für den Besuch unserer "kleinen Denkwerkstatt" im Rheingau  beträgt 450,00 Euro zzgl. MWSt.

Kontakt: Frau Liane Daines | sekretariat@doeringdialog.de | www.rheingauer-wirtschaftsforum.de


Wirtschaft | Marketing & Kommunikation, 15.06.2016

Cover des aktuellen Hefts

Frauen bewegen die Welt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2018

  • Kampf fürs Wasser
  • Schenken macht Freude
  • Slow Fashion
  • Sikkim - Blaupause für die Zukunft?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
FEB
2019
World Sustainable Energy Days
Interaktive Events stellen Networking & Erfahrungsaustausch in den Vordergrund
A-4600 Wels


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
Deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Mr Social und Mrs Business

Mr Social und Mrs Business
Mit dem Bambusfahrrad gegen Armut in Afrika




  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Deutsche Telekom AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen